Florin Andone

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Florin Andone
Florin Andone.JPG
Andone im Trikor von Cordóba
Personalia
Geburtstag 11. April 1993
Geburtsort BotoșaniRumänien
Größe 182 cm
Position Mittelfeld/Angriff
Junioren
Jahre Station
0000–2005 CSŞ Botoşani
2005–2008 Vinaròs CF
2008–2011 CD Castellón
2011–2012 FC Villarreal
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2011 CD Castellón 4 0(0)
2011–2014 FC Villarreal B 36 (11)
2013–2014 → Atlético Baleares (Leihe) 34 (12)
2014–2016 FC Córdoba 56 (26)
2016–2018 Deportivo La Coruña 66 (18)
2018– Brighton & Hove Albion 9 0(2)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2012 Rumänien U-19 3 0(0)
2015– Rumänien 21 0(1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 26. Dezember 2018

2 Stand: 29. September 2018

Florin Andone (* 11. April 1993 in Botoșani) ist ein rumänischer Fußballnationalspieler. Der Stürmer spielt für die rumänische Nationalmannschaft und steht seit Sommer 2018 bei Brighton & Hove Albion unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Andone begann mit zehn Jahren bei seinem Heimatverein CSŞ Botoşani mit dem Fußballspielen. Als sein Vater 2005 bei einem Autounfall starb, zog er zu seiner Mutter nach Vinaròs in Spanien.[1] Dort schloss er sich dem unterklassigen Vinaròs CF an. 2008 wechselte er in die Nachbarstadt zum Zweitligisten CD Castellón, für den er mit 18 Jahren vier Zweitligaspiele bestritt. 2011 wechselte er zum benachbarten Erstligisten FC Villarreal, wo er zunächst für die A-Junioren und die B-Mannschaft spielte. Für die Saison 2013/14 wurde er an den Drittligisten Atlético Baleares ausgeliehen, bei dem er in 34 Ligaspielen zwölf Tore erzielte. 2014 wechselte er dann in den Süden zum FC Córdoba, spielte aber zunächst nur in der B-Mannschaft in der dritten Liga. Ab Januar 2015 spielte er dann in ersten Mannschaft in der ersten Liga. Er erzielte dabei in 20 Spielen fünf Tore und damit fast ein Viertel aller Tore der Mannschaft der gesamten Saison, die als Letzter anschließend in die Zweite Liga abstieg. Dort sorgte er mit 21 Toren – mehr als ein Drittel der Tore der Mannschaft und zweitbester Torschütze der Liga – in 34 Spielen, das Córdoba als Fünfter die Aufstiegs-Play-offs erreicht, die im Juni 2016 stattfinden.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Andone nahm mit der rumänischen U-19-Mannschaft im Mai 2012 an der zweiten Qualifikationsrunde für die U-19-Fußball-Europameisterschaft 2012 teil und kam dabei in den Spielen gegen Serbien und Deutschland zum Einsatz, hinter denen die Rumänen den dritten Platz belegten und ausschieden.

Im März 2015 wurde er erstmals zur A-Nationalmannschaft eingeladen, saß aber beim EM-Qualifikationsspiel gegen die Färöer nur auf der Bank. Am 13. Juni 2015 kam er dann beim torlosen Remis in der Qualifikation für die EM 2016 gegen Nordirland zu seinem ersten Einsatz für die Rumänische Fußballnationalmannschaft als er in der 72. Minute eingewechselt wurde.[2] Er wurde dann auch zu den weiteren Spielen nominiert, kam aber nur in zwei der vier letzten Qualifikationsspiele zum Einsatz, mit denen sich die Rumänen für die EM-Endrunde qualifizierten. Am 17. November 2015 erzielte er dann im Freundschaftsspiel gegen Italien sein erstes Länderspielspieltor und sorgte damit in der vorletzten Spielminute für den 2:2-Ausgleich.[3]

Am 12. Mai 2016 wurde er für den vorläufigen EM-Kader mit 28 Spielern nominiert und dann auch für den endgültigen Kader berücksichtigt.[4][5] Er kam auch im Eröffnungsspiel der EM gegen Gastgeber Frankreich zum Einsatz, das mit 1:2 verloren wurde, wobei er nach gut einer Stunde ausgewechselt wurde.[6] Gegen die Schweiz und Albanien kam er dann jeweils nur noch als Einwechselspieler zum Einsatz. Als Gruppenvierter schied das Team danach aus.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Florin Andone, botosaneanul care a uimit Spania!
  2. Nordirland vs. Rumänien 0 - 0
  3. Italien vs. Rumänien 2 - 2
  4. frf.ro: „28 de jucători convocați pentru cantonamentul din Italia al echipei naționale“ (Memento des Originals vom 5. Juni 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.frf.ro
  5. uefa.com: „Rumänien lädt die gestrichenen Fünf als Gäste zur EURO ein“
  6. Frankreich 2-1 Rumänien