Frank Arnold

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arnold auf der Frankfurter Buchmesse 2014

Frank Arnold (geboren in Berlin) ist ein deutscher Dramaturg, Sprecher, Schauspieler und Regisseur. Bekannt ist er vor allem als Sprecher zahlreicher Hörbücher, Dokumentarfilme sowie dem Kulturmagazin Aspekte.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Arnold wuchs in einer vom Theater geprägten Familie auf, mit einem Opernsänger als Vater und einer Maskenbildnerin als Mutter.[1] Er studierte Philosophie und Theaterwissenschaften an der FU Berlin und anschließend Schauspiel an der Hochschule für Schauspielkunst Berlin.[2]

Schon in jungen Jahren sammelte Arnold Erfahrungen als Assistent von Samuel Beckett am Schillertheater und Eduard von Winterstein am Deutschen Theater. Später inszenierte er selbst viele Jahre Theater, Schauspiele und Opern (z.B. Boris Blacher, Kurt Weill und Verdi), unter anderem in Berlin, Wien, München und Seoul (Koreanisches Nationaltheater). Zum Sprechen kam er schon in jungen Jahren durch eine Probe beim SFB. Er war immer wieder als Sprecher tätig und intensivierte dies später.[1]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörbücher (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Frank Arnold – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Gabriele Reis: Frank Arnold im exklusiven Video-Interview. audible.de, 29. Februar 2012, abgerufen am 14. Februar 2014.
  2. kss: Frank Arnold reichte ein Lächeln weiter. Hebel-Veranstaltung war ein Genuss für die Zuhörer. Badischer Verlag GmbH & Co. KG, 22. Oktober 2010, abgerufen am 14. Februar 2014.