Franz Karl Coudenhove

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Grab von Franz Karl von Coudenhove auf dem Hietzinger Friedhof

Franz Karl Graf Coudenhove (* 19. Februar 1825 in Wien; † 16. Juni 1893 in Ottensheim) war ein österreichischer Großgrundbesitzer und Politiker.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Franz Karl von Coudenhove war Herr auf Ronsperg (Böhmen) und Ottensheim. Er war Legationssekretär in Dresden und Kämmerer. 1871 war er kurzzeitig katholisch-konservativer Landtagsabgeordneter und ab 1881 Mitglied des Herrenhauses, dem Oberhaus des österreichischen Reichsrates.

Er war verheiratet und hatte zwei Kinder. Nach seinem Ableben wurde Franz Karl von Coudenhove in der Familiengruft auf dem Hietzinger Friedhof in Wien bestattet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]