Fred Upton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fred Upton (2013)

Frederick Stephen „Fred“ Upton (* 23. April 1953 in St. Joseph, Berrien County, Michigan) ist ein US-amerikanischer Politiker der Republikanischen Partei. Seit 1987 vertritt er den Bundesstaat Michigan im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fred Upton besuchte zunächst die Shattuck School in Faribault (Minnesota) und studierte danach bis 1975 an der University of Michigan in Ann Arbor. Zwischen 1976 und 1980 gehörte er zum Stab des Kongressabgeordneten David Stockman. Zwischen 1981 und 1985 arbeitete Upton für die Bundeshaushaltsbehörde (Office of Management and Budget).

Bei der Wahl des Jahres 1986 wurde Upton im 4. Kongresswahlbezirk Michigans in das US-Repräsentantenhaus in Washington, D.C. gewählt, trat am 3. Januar 1987 die Nachfolge von Mark D. Siljander antrat und gehört seither ununterbrochen dem Kongress an. Seit 1993 vertritt er dort als Nachfolger von Milton Robert Carr den 6. Kongresswahlbezirk seines Heimatstaates. Bei der Wahl 2014 wurde er mit 56 Prozent, 2016 mit 59 Prozent der Wählerstimmen bestätigt.

Im Kongress war Upton ein Gegner der Gesundheitsreform von Präsident Barack Obama. Er ist Mitglied und seit 2011 Vorsitzender im Energie- und Handelsausschuss. Außerdem gehört er dem Joint Select Committee on Deficit Reduction an.

Uptons aktuelles Mandat endet am 3. Januar 2019. Nachdem er erwogen hatte, sich für die Senatswahl 2018 gegen die demokratische Mandatsinhaberin Debbie Stabenow zu bewerben, gab er Mitte November 2017 bekannt, für eine Wiederwahl in seinem bisherigen Kongresswahlbezirk anzutreten. In den schwierigen politischen Bedingungen für die Republikaner gilt sein Sitz im Repräsentantenhaus als gefährdet, zumal er wegen Amtszeitbegrenzung seinen Ausschussvorsitz verliert. Der Washington Examiner vermutete, dass Upton als Vertreter des Establishments in dieser Zeit der Begeisterung für Außenseiter keine Chance für seine Senatskandidatur sah.[1]

Mit seiner Frau Amy hat Fred Upton zwei Kinder. Seine Nichte ist das Fotomodell Kate Upton.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Fred Upton – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. David M. Druckner: Fred Upton to run for re-election, drop Senate bid. In: The Washington Examiner, 17. November 2017 (englisch).