Jack Bergman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jack Bergman

John W. „Jack“ Bergman (* 2. Februar 1947 in Shakopee, Scott County, Minnesota) ist ein US-amerikanischer General und Politiker. Seit dem 3. Januar 2017 vertritt er den Bundesstaat Michigan im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwischen 1966 und 1969 absolvierte Bergman das Gustavus Adolphus College in St. Peter in Minnesota. Er studierte auch für einige Zeit an der University of West Florida. Seit 1969 gehörte er mit Unterbrechungen dem United States Marine Corps an. Er wurde am Command and General Staff College zum Offizier ausgebildet und konnte einige Zeit an der Syracuse University studieren. Im Marine Corps begann er als Hubschrauberpilot. Er durchlief er alle Offiziersränge bis zum Generalleutnant (Drei-Sterne-General). Zwischenzeitlich diente er auch in der Nationalgarde von Rhode Island und er war 1978 als Zivilist Pilot bei der Fluggesellschaft Northwest Airlines. Er kehrte aber nach diesen Unterbrechungen immer wieder zum Marine Corps zurück. Unter anderem war er während seiner Militärzeit im Jahr 1998 auch in Stuttgart stationiert. Im Jahr 2009 schied er endgültig aus dem aktiven Militärdienst aus. Heute ist er Präsident der Firma WINGS Medical Technologies.

Politisch schloss er sich der Republikanischen Partei an. Bei den Kongresswahlen des Jahres 2016 wurde Bergman im ersten Wahlbezirk von Michigan gegen den Demokraten Lon Johnson in das US-Repräsentantenhaus in Washington, D.C. gewählt, wo er am 3. Januar 2017 die Nachfolge von Dan Benishek antrat, der 2016 nicht mehr kandidiert hatte.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]