FutureSex/LoveSounds

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
FutureSex/LoveSounds
Studioalbum von Justin Timberlake

Veröffent-
lichung(en)

8. September 2006[1]

Aufnahme

November 2005–Juni 2006

Label(s) Jive Records

Format(e)

CD

Genre(s)

Pop, Contemporary R&B

Titel (Anzahl)

14

Laufzeit

66:16

Produktion

Danja, Jawbreakers, Rick Rubin, Timbaland, Justin Timberlake

Studio(s)

Thomas Crown Studios, Virginia Beach

Chronologie
Justified FutureSex/LoveSounds The 20/20 Experience

FutureSex/LoveSounds ist das zweite Studioalbum des US-amerikanischen Sängers Justin Timberlake. Es erschien im September 2006 bei Jive Records.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Erfolg von Justified war Timberlake in der Plattenindustrie tätig, war aber auch im Fernsehen zu sehen, etwa in der Show Saturday Night Live. Auch übernahm er mehrere Filmrollen.[2] Timberlake arbeitete bei FutureSex/LoveSounds, für das er sich mehr von Rock beeinflusst gab, außer mit Timbaland mit dem Produzenten Rick Rubin zusammen.[3][4] Das Album erreichte Platz 1 in Großbritannien[5] und in den USA.

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf der Webseite Allmusic.com gab der Kritiker 3,5 von 5 Sternen. Er schrieb, reizlos wie Timberlake sei, sei das Album doch faszinierend, weil er eine klare musikalische Vision verfolge, auch wenn sie fehlgeleitet sei.[6] Robert Christgau schrieb: "'She's freaky but I like it'?? Dude's more confused than he wants you to think ("My Love," "SexyBack")." ("Der Junge ist verwirrter, als er möchte, dass du es denkst.") Er gab drei Sterne.[7]

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. FutureSex/LoveSound (Timberlake, Timbaland, Danja) 4:01
  2. SexyBack (feat. Timbaland) (Timberlake, Timbaland, Danja) 4:02
  3. Sexy Ladies/Let Me Talk to You (Prelude) (Timberlake, Timbaland, Danja) 5:32 (4:36 + 0:56)
  4. My Love (feat. T.I.) (Timberlake, Timbaland, Danja, T.I.) 4:36
  5. LoveStoned/I Think She Knows (Interlude) (Timberlake, Timbaland, Danja) 7:24 (5:00 + 2:24)
  6. What Goes Around.../...Comes Around (Interlude) (Timberlake, Timbaland, Danja) 7:28 (5:42 + 1:46)
  7. Chop Me Up (feat. Timbaland & Three 6 Mafia) (Timberlake, Timbaland, DJ Paul, Juicy J) 5:04
  8. Damn Girl (feat. will.i.am) (Timberlake, will.i.am, J.C. Davis) 5:12
  9. Summer Love/Set the Mood (Prelude) (Timberlake, Timbaland, Danja) 6:24 (5:14 + 1:10)
  10. Until the End of Time (feat. The Benjamin Wright Orchestra) (Timberlake, Timbaland, Danja) 5:22
  11. Losing My Way (Timberlake, Timbaland, Danja) 5:22
  12. (Another Song) All Over Again (Timberlake, Morris) 5:46

Verkaufszahlen und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land/Region Auszeichnung Verkäufe
AustralienAustralien Australien (ARIA) Sextuple platinum record icon.svg 6× Platin 420.000
BelgienBelgien Belgien (BEA) Double platinum record icon.svg 2× Platin 60.000
BrasilienBrasilien Brasilien (PMB) Gold record icon.svg Gold 30.000
DanemarkDänemark Dänemark (IFPI) Double platinum record icon.svg 2× Platin 60.000
DeutschlandDeutschland Deutschland (BVMI) Double platinum record icon.svg 2× Platin 400.000
EuropaEuropa Europa (IFPI) Platinum record icon.svg Platin (1.000.000)
FinnlandFinnland Finnland (IFPI) Gold record icon.svg Gold 18.000
FrankreichFrankreich Frankreich (SNEP) Platinum record icon.svg Platin 200.000
HongkongHongkong Hongkong (IFPI/HKRIA) Gold record icon.svg Gold 10.000
IrlandIrland Irland (IRMA) Sextuple platinum record icon.svg 6× Platin 90.000
JapanJapan Japan (RIAJ) Gold record icon.svg Gold 100.000
KanadaKanada Kanada (MC) Quintuple platinum record icon.svg 5× Platin 500.000
NeuseelandNeuseeland Neuseeland (RMNZ) Triple platinum record icon.svg 3× Platin 45.000
OsterreichÖsterreich Österreich (IFPI) Gold record icon.svg Gold 15.000
PolenPolen Polen (ZPAV) Platinum record icon.svg Platin 20.000
PortugalPortugal Portugal (AFP) Gold record icon.svg Gold 10.000
RusslandRussland Russland (NFPF) Diamond record icon.svg Diamant 100.000
SchweizSchweiz Schweiz (IFPI) Double platinum record icon.svg 2× Platin 60.000
UngarnUngarn Ungarn (MAHASZ) Gold record icon.svg Gold 10.000
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten (RIAA) Quadruple platinum record icon.svg 4× Platin 4.000.000
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich (BPI) Triple platinum record icon.svg 3× Platin 900.000
Insgesamt Gold record icon.svg 7× Gold
Platinum record icon.svg 38× Platin
Diamond record icon.svg 1× Diamant
7.098.000

Hauptartikel: Justin Timberlake/Auszeichnungen für Musikverkäufe

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Archivlink (Memento des Originals vom 1. Februar 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/musik.bz
  2. http://www.mtv.com/news/articles/1519771/justin-timberlake-enlists-rick-rubin.jhtml
  3. http://www.mtv.com/news/articles/1519771/justin-timberlake-enlists-rick-rubin.jhtml
  4. Nachweis in Allmusic.com
  5. http://www.everyhit.com/
  6. Nachweis in Allmusic.com
  7. http://robertchristgau.com/get_artist.php?name=justin+timberlake