Garaguso

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Garaguso
Kein Wappen vorhanden.
Garaguso (Italien)
Garaguso
Staat Italien
Region Basilikata
Provinz Matera (MT)
Koordinaten 40° 33′ N, 16° 14′ OKoordinaten: 40° 33′ 0″ N, 16° 14′ 0″ O
Höhe 460 m s.l.m.
Fläche 38,62 km²
Einwohner 1.055 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 27 Einw./km²
Postleitzahl 75010
Vorwahl 0835
ISTAT-Nummer 077009
Volksbezeichnung Garagusani
Schutzpatron San Gaudenzio
Website Garaguso

Garaguso ist eine Gemeinde in der Provinz Matera in der italienischen Region Basilikata.

In Garaguso leben 1055 Einwohner (Stand am 31. Dezember 2016). Der Ort liegt 62 km westlich von Matera. Die Nachbargemeinden sind Calciano, Grassano, Oliveto Lucano, Salandra und San Mauro Forte.

Bereits zu prähistorischer Zeit lebten hier Menschen. Eine Blütezeit hatte der Ort in der Antike, zur Zeit der Magna Graecia. Die Siedlung wurde später von einem Erdbeben zerstört und unter dem Grafen Sanseverino di Tricarico wieder aufgebaut. Der Name Garaguso stammt von Sumpfgras und Erdwall ab und bedeutet so viel wie „Anhöhe im Sumpfgebiet“.

Im Archäologischen Gebiet von Garaguso wurde ein kleiner griechischer Tempel gefunden. Dieser Tempel ist im Museum von Potenza ausgestellt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Azienda di promozione turistica – Basilicata, Matera e Provincia

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.