Policoro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Policoro
Wappen
Policoro (Italien)
Policoro
Staat Italien
Region Basilikata
Provinz Matera (MT)
Koordinaten 40° 12′ N, 16° 40′ OKoordinaten: 40° 12′ 0″ N, 16° 40′ 0″ O
Höhe 25 m s.l.m.
Fläche 67 km²
Einwohner 17.694 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte 264 Einw./km²
Postleitzahl 75025
Vorwahl 0835
ISTAT-Nummer 077021
Volksbezeichnung Policoresi
Schutzpatron Madonna del Ponte
Website Policoro
Policoro, Piazza Eraclea
Policoro, Piazza Eraclea

Policoro ist eine Gemeinde in der Provinz Matera der italienischen Region Basilikata.

Lage und Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Policoro leben 17.694 Einwohner (Stand am 31. Dezember 2017). Der Ort liegt 70 km südlich von Matera. Die Nachbargemeinden sind Rotondella, Scanzano Jonico und Tursi.

Auf dem Gebiet der Gemeinde liegt der antike griechische Ort Herakleia. Bis ins Jahr 1959 war Policoro ein Ortsteil von Montalbano Jonico.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1871 1901 1921 1951 1971 1991 2001 2011
Einwohner 539 694 425 862 8.611 14.551 15.096 16.016

Quelle: ISTAT[2]

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herakleia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vasen im Museum
Der Ortsteil Lido di Policoro

Im archäologischen Park Policoros liegt die Ausgrabungsstätte von Herakleia. Hier befindet sich auch das Museum Museo archeologico nazionale della Siritide. Dieses zeigt Fundstücke aus den Ausgrabungsstätten.

Filmdrehort[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einige Szenen von Berlin Chamissoplatz (1980) von Rudolf Thome wurden in Policoro gedreht.[3]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Brinna Otto (* 1938), deutsche Archäologin, seit dem 19. September 2009 Ehrenbürgerin

In Policoro geborene Persönlichkeiten

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Azienda di promozione turistica – Basilicata, Matera e Provincia

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Policoro – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2017.
  2. Statistiche demografiche ISTAT. Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2011.
  3. Berlin Chamissoplatz (1980) Filming Locations (en) In: IMDb. Abgerufen am 25. September 2014.