Gebirgseisenbahnen in Indien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gebirgseisenbahnen in Indien
UNESCO-Welterbe-Emblem UNESCO-Welterbe

Darjeelingbahn.jpg
Darjeelingbahn
Staatsgebiet: IndienIndien Indien
Typ: Kultur
Kriterien: (ii)(iv)
Fläche: 88,99 ha
Pufferzone: 644,88 ha
Referenz-Nr.: 944ter
UNESCO-Region: Asien und Pazifik
Geschichte der Einschreibung
Einschreibung: 1999  (Sitzung 23)
Erweiterung: 2005, 2008
Gebirgseisenbahnen in Indien (Indien)
Darjeeling Himalayan Railway
Darjeeling Himalayan Railway
Kalka-Shimla Railway
Kalka-Shimla Railway
Nilgiri Mountain Railway
Nilgiri Mountain Railway
Lage der Gebirgseisenbahnen

Gebirgseisenbahnen in Indien[1] ist eine von der UNESCO gelistete serielle, mehrere Komponenten umfassende Stätte des Weltkulturerbes in Indien.[2] Die Welterbestätte umfasst drei Gebirgsbahnen in verschiedenen Teilen Indiens.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den in das Welterbe aufgenommenen Gebirgsbahnen handelt es sich um die Darjeeling Himalayan Railway in Darjiling, die Kalka-Shimla Railway im Bundesstaat Himachal Pradesh (beide in den Ausläufern des Himalaya) und die Nilgiri Mountain Railway in den Nilgiribergen im südindischen Bundesstaat Tamil Nadu. Alle drei Eisenbahnen sind Schmalspurstrecken, die gegen Ende des 19. Jahrhunderts während der britischen Kolonialzeit angelegt wurden, um die zuvor nur mühsam zu erreichenden Bergorte zu erschließen.

Eintragung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Darjeeling Himalayan Railway wurde bereits seit 1999 als herausragendes Beispiel für die Ingenieurskunst des späten 19. Jahrhunderts in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. 2005 wurde die Welterbestätte um die Nilgiri Mountain Railway erweitert, 2008 folgte die Kalka-Shimla Railway.

Umfang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Welterbestätte umfasst drei voneinander getrennte Areale.[3] Diese haben insgesamt einen Schutzbereich von 88,99 ha und sind jeweils von Pufferzonen umgeben, die insgesamt eine Fläche von 644,88 ha haben.[2]

ID Bahnstrecke Talstation Bergstation Gebirge Bundesstaat Bauzeit Schutzbereich Pufferzone Bild
944ter-001 Darjeeling Himalayan Railway Shiliguri Darjeeling Himalaya Westbengalen 1879–1881 5,34 ha 70 ha Zug der Darjeeling Himalayan Railway bei Batasia Loop
944ter-002 Kalka-Shimla Railway Kalka Shimla Himalaya Himachal Pradesh 1898–1903 4,59 ha 500 ha Zug der Kalka-Shimla Railway im Bahnhof Taradevi
944ter-003 Nilgiri Mountain Railway Mettupalayam Udagamandalam Nilgiri-Berge Tamil Nadu 1891–1908 79,06 ha 74,88 ha Zug der Nilgiri Mountain Railway

Geplante Erweiterung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2014 stehen zwei weitere Gebirgseisenbahnen als Vorschlag zur Erweiterung der Welterbestätte auf der Tentativliste Indiens:[4]

Bahnstrecke Talstation Bergstation Gebirge Bundesstaat Bauzeit Bild
Kangra Valley Railway Pathankot Joginder Nagar Himalaya Punjab /
Himachal Pradesh
1926–1928 Zug der Kangra Valley Railway
Matheran Hill Railway Neral Matheran Westghats Maharashtra 1904–1907 Zug der Matheran Hill Railway

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Deutsche Bezeichnung nach Deutsche UNESCO-Kommission: Die UNESCO-Liste des Welterbes; englisch: Mountain Railways of India, französisch: Chemins de fer de montagne en Inde .
  2. a b Mountain Railways of India. In: whc.unesco.org. UNESCO World Heritage Centre, abgerufen am 4. April 2018 (englisch).
  3. Mountain Railways of India. Maps. In: whc.unesco.org. UNESCO World Heritage Centre, abgerufen am 4. April 2018 (englisch).
  4. Mountain Railways of India (Extension). In: whc.unesco.org. UNESCO World Heritage Centre, abgerufen am 4. April 2018 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mountain railways of India – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien