Gente de Zona

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gente de Zona
Allgemeine Informationen
Genre(s) Reggaeton
Gründung 2000
Website www.gdzoficial.com
Aktuelle Besetzung
Alexander Delgado
Randy Malcom Martínez
Ehemalige Mitglieder
Michel Delgado (bis 2005)
Jacob Forever (bis 2013)
Nando Pro (bis 2013)

Gente de Zona (manchmal auch Gente D’ Zona) ist eine kubanische Reggaeton-Band, die im Jahr 2000 von Bandmitglied Alexander Delgado gegründet wurde. Die Gruppe kombiniert Reggaeton mit traditionellen Elementen der kubanischen Musik. Ihren ersten internationalen Erfolg hatten Gente de Zona im Jahr 2014 mit dem Lied Bailando in Zusammenarbeit mit Enrique Iglesias. Der Song wurde dreifach mit dem Latin Grammy ausgezeichnet.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Geschichte der Band begann, als sich im Jahr 2000 einige Rapper in Alamar nahe Havanna trafen, darunter auch Ernesto Taxista (ehemaliges Mitglied). Der Name der Gruppe, Gente de Zona, weist auf deren Herkunft hin.

Alexander Delgado traf daraufhin Michel Delgado, auch „El Karo“ genannt, und die beiden begannen auf Partys in Guanabacoa, Regla und Alamar zu spielen. Nach kurzer Zeit wurde die Gruppe in diesen Orten bereits von vielen Menschen unterstützt, woraufhin sie erstmals auf internationalen Festivals auftraten. Zusätzlich fanden auch Auftritte auf Rap-Festivals in Kuba statt.

2005 verließ Michel Delgado die Gruppe. Daraufhin rief Alexander Delgado Jacob Forever an, welcher zu diesem Zeitpunkt der Regisseur der Gruppe Made in Cuba war und bereits mit Pachito Alonso und Eddy K arbeitete. Neben Forever trat auch Nando Pro als Musikproduzent und DJ der Band bei, wodurch diese ab sofort drei Mitglieder zählte.

Im März 2013 kündigten Gente de Zona den Ausstieg von Jacob Forever, welcher anschließend eine Solokarriere gemeinsam mit Nando Pro begann. Noch im selben Jahr wurde Randy Malcom Teil von Gente de Zona, wodurch die Band heute aus Alexander Delgado und Randy Malcom besteht.

2014 veröffentlichten Gente de Zona gemeinsam mit Enrique Iglesias und Descemer Bueno den Song Bailando, welcher der Gruppe zu internationalem Erfolg verhalf. Das Lied belegte in vielen europäischen und lateinamerikanischen Ländern Platz 1 der Charts.[2][3]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2008 Lo Mejor Que Suena Ahora 300! 300! 300! 300! 300! Erstveröffentlichung: 8. Februar 2008
2010 A Full 300! 300! 300! 300! 300! Erstveröffentlichung: 19. Juli 2010
2016 Visualízate 300! 300! 300! 300! Doppelplatin
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 22. April 2016

Wiederveröffentlichte Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2008 Lo Mejor Que Suena Ahora v2.0 300! 300! 300! 300! 300! Erstveröffentlichung: 25. Juli 2008

Kompilationsalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2012 Oro: Lo Nuevo y Lo Mejor 300! 300! 300! 300! 300! Erstveröffentlichung: 30. April 2012

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[4] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2008 Le Gustan Los Artistas
Lo Mejor Que Suena Ahora
Erstveröffentlichung: 2008
2013 Pinocho Erstveröffentlichung: 2013
2014 Yo Quiero (Si Tu Te Enamoras)
Dale; Visualízate
Erstveröffentlichung: 2014
Ponte Bonita Erstveröffentlichung: 2014
2015 La Gozadera (feat. Marc Anthony)
Visualízate
Diamond record icon.svg12-fach-Platin Erstveröffentlichung: 2015
Traidora (feat. Marc Anthony)
Visualízate
Erstveröffentlichung: 2015

Singles als Gastmusiker[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2014 Dame Una Noche (DJ Chino feat. Gente de Zona, Fito Blanko & Fuego) Erstveröffentlichung: 2014
Bailando (Enrique Iglesias feat. Sean Paul, Gente de Zona and Descemer Bueno)
Sex and Love
31[5] 42[6] 4[7] 75[8] 12[9] Erstveröffentlichung: 28. April 2014
Tu Me Quemas (Chino & Nacho feat. Gente de Zona and Los Cadillacs)
Radio Universo; Visualízate
Erstveröffentlichung: 15. Juli 2014
2015 Piensas (Dile la Verdad) (Pitbull feat. Gente de Zona)
Dale; Visualízate
Erstveröffentlichung: 2015
He Llorado (Como Un Niño) (Juan Magan feat. Gente de Zona)
The King Is Back (#LatinIBIZAte)
Erstveröffentlichung: 2015
Lo Que Dios Quiera (Fanny Lu feat. Gente de Zona) Erstveröffentlichung: 2015
2016 Arena y Sol (Anahí feat. Gente de Zona)
Inesperado
Erstveröffentlichung: 3. Juni 2016

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Doris Irizarry: Gente de Zona wins three Latin Grammy Awards for their worldwide hit "Bailando". AXS, 23. November 2014, abgerufen am 8. Juni 2016 (englisch).
  2. Gente de Zona - Bio. gdzoficial.com, abgerufen am 9. Juni 2016 (spanisch).
  3. Gente de Zona. BuenaMusica.com, abgerufen am 9. Juni 2016 (spanisch).
  4. Auszeichnungen für Musikverkäufe: US
  5. ENRIQUE IGLESIAS FEAT. DESCEMER BUENO / GENTE DE ZONA - BAILANDO. Hung Medien, abgerufen am 9. Juni 2016.
  6. ENRIQUE IGLESIAS FEAT. DESCEMER BUENO / GENTE DE ZONA - BAILANDO. Hung Medien, abgerufen am 9. Juni 2016.
  7. ENRIQUE IGLESIAS FEAT. DESCEMER BUENO / GENTE DE ZONA - BAILANDO. Hung Medien, abgerufen am 9. Juni 2016.
  8. OFFICIAL SINGLES CHART RESULTS MATCHING: BAILANDO. UK Official Charts, 27. September 2014, abgerufen am 9. Juni 2016 (englisch).
  9. Enrique Iglesias Chart History. Billboard, 23. August 2014, abgerufen am 9. Juni 2016 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]