Gercüş

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gercüş
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Gercüş (Türkei)
Red pog.svg
Kercewsê.jpg
Ein Blick auf Gercüş mit der Schnellstraße D955 im Vordergrund
Basisdaten
Provinz (il): Batman
Koordinaten: 37° 34′ N, 41° 23′ OKoordinaten: 37° 33′ 59″ N, 41° 23′ 4″ O
Einwohner: 6.191[1] (2018)
Telefonvorwahl: (+90) 488
Postleitzahl: 72 300
Kfz-Kennzeichen: 72
Struktur und Verwaltung (Stand: 2019)
Gliederung: 3 Mahalle
Bürgermeister: Gündüz Günaydın (AKP)
Website:
Landkreis Gercüş
Einwohner: 20.484[1] (2018)
Fläche: 914 km²
Bevölkerungsdichte: 22 Einwohner je km²
Kaymakam: Adem Ergül
Website (Kaymakam):
Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis

Gercüş (kurdisch Kercews) ist eine Stadt und ein Landkreis in der türkischen Provinz Batman. Die Stadt beherbergt etwa 30 % der Landkreisbevölkerung. Die Bevölkerung besteht aus Kurden und Türken.

Bis 1926 lag die Stadt Gercüş im Landkreis Midyat in der Provinz Mardin. 1926 wurde in Mardin ein neuer Landkreis mit der Hauptstadt Gercüş eingerichtet. Durch das Gesetz 3647 wurde 1990 die Provinz Batman gegründet und Gercüş dieser Provinz zugeschlagen.

Der Landkreis hat mit 22 Einwohnern je Quadratkilometer die niedrigste Bevölkerungsdichte der Provinz. Er besteht neben der Kreisstadt (Merkez) noch aus der Kleinstadt Kayapınar (2.319 Einwohner) und 58 Dörfern (Köy), von denen keines mehr als 623 Einwohner hat. Die Durchschnittsbevölkerung beträgt pro Dorf 206 Menschen. In den Dörfern leben überwiegend Kurden, außerdem sind in Kayapınar und Yenice Mhallami beheimatet.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Türkiye Nüfusu İl ve İlçelere Göre Nüfus Bilgileri (Nufusu.com), abgerufen am 23. April 2019