Batman (Provinz)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Batman
Nummer der Provinz: 72
BulgarienGriechenlandZypernGeorgienArmenienAserbaidschanIranIrakSyrienEdirneTekirdağİstanbulÇanakkaleYalovaBalıkesirBursaKocaeliSakaryaBilecikKütahyaİzmirManisaAydınMuğlaUşakDenizliDüzceBoluEskişehirAfyonkarahisarBurdurAntalyaIspartaZonguldakBartınKarabükÇankırıAnkaraKonyaKaramanMersinNiğdeAksarayKırşehirKırıkkaleÇorumKastamonuSinopSamsunAmasyaYozgatKayseriAdanaOrduTokatSivasGiresunOsmaniyeHatayKilisMalatyaK. MaraşGaziantepAdıyamanŞanlıurfaMardinBatmanDiyarbakırElazığErzincanTrabzonGümüşhaneTunceliBayburtRizeBingölArtvinArdahanKarsIğdırErzurumMuşAğrıBitlisSiirtŞırnakVanHakkariBatman in Turkey.svg
Über dieses Bild
Landkreise
Batman districts.png
Basisdaten
Koordinaten: 38° 5′ N, 41° 24′ OKoordinaten: 38° 5′ N, 41° 24′ O
Provinzhauptstadt: Batman (Stadt)
Region: Südostanatolien
Fläche: 4.477 km²
Einwohnerzahl: 585.252[1] (2017)
Bevölkerungsdichte: 131 Einwohner/km²
Politisches
Gouverneur: Ahmet Deniz[2]
Sitze im Parlament: 4
Strukturelles
Telefonvorwahl: 0488
Kennzeichen: 72
Website
www.batman.gov.tr (Türkisch)

Batman (kurdisch Êlih) ist eine Provinz in der Südost-Türkei, nördlich des Dicle (Tigris). Nördlich liegt die Provinz Muş, westlich Diyarbakır, östlich Bitlis und Siirt und südlich Mardin. Sie ist nach dem Fluss Batman benannt. Provinzhauptstadt ist die größte, gleichnamige Stadt Batman.

Die Provinz entstand im Mai 1990 durch das Gesetz Nr. 3647. Hierbei wurden drei Landkreise von der östlicher gelegenen Provinz Siirt (Beşiri, Kozluk und Sason), die restlichen drei Landkreise von der südlicher gelegenen Provinz Mardin abgetrennt. Die Provinz Batman umfasst in sechs Landkreisen elf Gemeinden (Städte) und 288 Dörfer.

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Provinz ist in sieben Landkreise (auch Bezirke, İlçe) gegliedert:

Landkreis Fläche 1
2014
(in km²)
Bevölkerung (2017) 2 Anzahl der Einheiten Dichte
(Ew/km²)
städtischer
Anteil (in %)
Geschlechter 3
verhältnis
Durch-
schnitts-
alter
(in Jahren)
Grün- 4
dungs-
datum
Landkreis Verwal-
tungssitz
(Merkez)
Gemein-
den
Stadt-
bezirke
Dörfer
Batman Merkez 653 439.667 411.251 2 44 36 673,3 94,22 992 25,49 16.5.1990
Beşiri 809 29.199 8.728 2 9 53 36,1 41,65 981 26,41
Gercüş 914 19.214 4.341 2 5 59 21,0 33,25 1034 29,98 26.6.1926
Hasankeyf 293 6.393 2.975 1 2 21 21,8 46,54 980 29,60 18.5.1990
Kozluk 1.101 60.933 24.506 2 30 69 55,3 44,7 998 25,19 1.6.1938
Sason 706 29.846 11.092 2 36 50 42,3 45,07 957 25,74
Provinz BATMAN 4.477 585.252 11 126 288 130,7 81,41 992 25,71

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


1 Fläche 2014[3]
2 Bevölkerungsfortschreibung am 31. Dezember 2017[4]
3 Geschlechterverhältnis (Sex Ratio): Anzahl der Frauen auf 1000 Männer (berechnet)
4 PDF-Datei des Innenministeriums[5]

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Provinz leben mehrheitlich Kurden. Daneben gibt es Zazas sowie Türken. In Batman gibt es noch, vor allem im Norden, ein paar turkmenische Alevitendörfer. Der überwiegende Teil der Bevölkerung gehört dem Sunniten Islam an. Alevitische Muslime gibt es unter den Zazas und den Turkmenen. Jesiden bilden eine weitere Glaubensgemeinschaft, doch die meisten Jesiden sind aus Batman weggezogen. Gercüş verfügt seit Jahrhunderten über eine beträchtliche Anzahl von Mhallami. Die Dörfer und Kleinstädte Kayapınar, Yenice und Yolağzı verfügen über eine große arabische Bevölkerung. Die Namen der Landkreise auf kurdisch lauten:

Nachfolgende Tabelle zeigt den jährlichen Bevölkerungsstand am Jahresende nach der Fortschreibung durch das 2007 eingeführte adressbasierte Einwohnerregister (ADNKS). Der Zensus 2011 ermittelte hingegen nur 520.883 Einwohner.

Jahr Einwohner
2017 585.252
2016 576.899
2015 566.633
2014 557.593
2013 547.581
2012 534.205
Jahr Einwohner
2011 524.499
2010 510.200
2009 497.998
2008 485.616
2007 472.487
2000 456.734

1 Zensus 2000

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Provinz Batman ist das Zentrum der türkischen Erdölindustrie, die Erdölraffinerie wurde 1955 gegründet. Eine 494 km lange Pipeline verbindet Batman mit İskenderun am Mittelmeer. In der Landwirtschaft wird hauptsächlich Baumwolle produziert. Es besteht eine Eisenbahnverbindung nach Diyarbakır und Elazığ.

Zu den Sehenswürdigkeiten gehören das Imam-Abdullah-Kloster und die Brücken von Camiü‘r Rızk und Hasankeyf.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Türkisches Institut für Statistik, abgerufen 24. Dezember 2017
  2. Webseite der Provinz Batman
  3. Directorate General of MappingPDF-Datei 0,25 MB
  4. nufusu.com, abgerufen am 20. Oktober 2018
  5. [1] TARİH(1).pdf 1,4 MB