Gliese 229

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Doppelstern
Gliese 229
links: Entdeckung von GJ 229 B am Palomar-Observatorium rechts: Aufnahme des Hubble Space Telescope (NASA)
links: Entdeckung von GJ 229 B am Palomar-Observatorium
rechts: Aufnahme des Hubble Space Telescope (NASA)
Beobachtungsdaten
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
AladinLite
Sternbild Hase
Rektaszension 06h 10m 34,6s [1]
Deklination −21° 51′ 52,7″ [1]
Scheinbare Helligkeit [1] 8,12 mag
Bekannte Exoplaneten

2

Position des Begleiters   (JD 2450398)
Winkelabstand 7",674 ± 0",007
Positionswinkel 163°,91 ± 0°,10
Astrometrie
Parallaxe (173,70 ± 0,05) mas [1]
Entfernung  (18,77 ± 0,01) Lj
(5,76 ± 0,01 pc)
Einzeldaten
Namen A; B
Beobachtungsdaten:
Scheinbare Helligkeit [1] A 8,13 mag
B
Typisierung:
Spektralklasse [1][2] A M1 V
B T6.5
B−V-Farbindex [1] A (1,19)
U−B-Farbindex [1] A (1,48)
Physikalische Eigenschaften:
Absolute vis.
Helligkeit
Mvis
A +9,3 mag
B
Masse [3][4] A (0,563 ± 0,042) M
B 0,03 M
Radius [3] A (0,547 ± 0,044) R
B
Leuchtkraft [5] A 0,03 L
B
Effektive Temperatur [5][6] A 3560 K
B ~850 K
Andere Bezeichnungen
und Katalogeinträge
Bonner Durchmusterung BD -21° 1377
Henry-Draper-Katalog HD 42581 [1]
SAO-Katalog SAO 171334 [2]
Tycho-KatalogTYC 5945-765-1[3]
Hipparcos-Katalog HIP 29295 [4]
Weitere Bezeichnungen:LHS 1827, GJ 229

Gliese 229 (Gl 229, GJ 229) ist ein Stern im Sternbild Hase. Es handelt sich dabei um ein Doppelsystem in 18,8 Lichtjahren Entfernung.

Bei Gliese 229 A handelt es sich um einen Roten Zwerg vom Spektraltyp M1, bei Gliese 229 B um einen Braunen Zwerg der Spektralklasse T6 mit der 20- bis 50-fachen Jupitermasse und einer Oberflächentemperatur von etwa 850 Kelvin. Die Entfernung der beiden Komponenten beträgt etwa 50 Astronomische Einheiten.

Bei Gliese 229 B handelt es sich um den ersten zweifelsfrei nachgewiesenen Braunen Zwerg (Nakajima et al., 1995).[7]

Im Jahre 2014 wurde außerdem ein Exoplanet um Gliese 229 A entdeckt (Gliese 229 A b)[5] und im Jahre 2020 ein weiterer.[8]

Größen- und Temperaturvergleich zwischen der Sonne, Gliese 229 A + B, Teide 1 und Jupiter

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gliese-229-Begleiter[8]
Planet
(Reihenfolge
vom Stern aus)
Entdeckt Masse
(Erdmassen)
Große Halbachse
der Bahn
(AU)
Umlaufzeit
(Tage)
Exzentrizität
Gliese 229 A c 2020 7,93  +2,39−3,44 0,339  +0,024−0,029 122,0 ± 0,4 0,29  +0,06−0,26
Gliese 229 A b 2014 10,02  +3,35−6,10 0,896  +0,069−0,073 523,2  +13,0−7,0 0,17  +0,07−0,17

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Gliese 229 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f HD 42581. In: SIMBAD. Centre de Données astronomiques de Strasbourg, abgerufen am 6. Dezember 2018.
  2. HD 42581 B. In: SIMBAD. Centre de Données astronomiques de Strasbourg, abgerufen am 6. Dezember 2018.
  3. a b P. E. Kervella, F. Arenou, F. Mignard, F. Thévenin: Stellar and substellar companions of nearby stars from Gaia DR2. Binarity from proper motion anomaly. In: Astronomy & Astrophysics. 623, S. A72. arxiv:1811.08902. bibcode:2019A&A...623A..72K. doi:10.1051/0004-6361/201834371.
  4. GJ 229 B. In: Extrasolar Planets Encyclopaedia. Abgerufen am 6. Dezember 2018.
  5. a b c M. Tuomi et al.: Bayesian search for low-mass planets around nearby M dwarfs – estimates for occurrence rate based on global detectability statistics. In: MNRAS. 441, Nr. 2, S. 1545–1569. arxiv:1403.0430. bibcode:2014MNRAS.441.1545T. doi:10.1093/mnras/stu358.
  6. T. Nakajima, T. Tsuji, Y. Takeda: Physical Properties of Gliese 229B Based on Newly Determined Carbon and Oxygen Abundances of Gliese 229A. In: The Astronomical Journal. 150, Nr. 2. arxiv:1506.03178. bibcode:2015AJ....150...53N. doi:10.1088/0004-6256/150/2/53.
  7. T. Nakajima et al.: Discovery of a cool brown dwarf. In: Nature. 378, Nr. 6556, 1995, S. 463–465. bibcode:1995Natur.378..463N. doi:10.1038/378463a0.
  8. a b Fabo Feng et al.: Search for Nearby Earth Analogs.II. detection of five new planets, eight planet candidates, and confirmation of three planets aroundnine nearby M dwarfs∗. In: The Astrophysical Journal Supplement Series. 246, Nr. 1, Oktober. arxiv:2001.02577. bibcode:2020ApJS..246...11F. doi:10.3847/1538-4365/ab5e7c.