Gregory Campbell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Gregory Campbell Eishockeyspieler
Gregory Campbell
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 17. Dezember 1983
Geburtsort London, Ontario, Kanada
Größe 183 cm
Gewicht 89 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #9
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2002, 3. Runde, 67. Position
Florida Panthers
Spielerkarriere
2000–2002 Plymouth Whalers
2002–2003 Kitchener Rangers
2003–2010 Florida Panthers
2010–2015 Boston Bruins
2015–2016 Columbus Blue Jackets

Gregory James Campbell (* 17. Dezember 1983 in London, Ontario) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler und derzeitiger -trainer, der während seiner aktiven Karriere zwischen 2000 und 2016 unter anderem 862 Spiele für die Florida Panthers, Boston Bruins und Columbus Blue Jackets in der National Hockey League bestritten hat. Den größten Erfolg seiner Karriere feierte er im Jahr 2011 mit dem Gewinn des Stanley Cups in Diensten der Boston Bruins. Sein Vater Colin Campbell war ebenfalls professioneller Eishockeyspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gregory Campbell begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei den Plymouth Whalers, für die er von 2000 bis 2002 insgesamt zwei Jahre lang in der Ontario Hockey League aktiv war. Anschließend wurde er im NHL Entry Draft 2002 in der dritten Runde als insgesamt 67. Spieler von den Florida Panthers ausgewählt. Zunächst verbrachte der Center jedoch ein weiteres Jahr in der OHL, in dem er für die Kitchener Rangers auf dem Eis stand. In der Saison 2003/04 spielte Campbell erstmals im professionellen Eishockey, als er in den Kader von Floridas damaligem Farmteam San Antonio Rampage aus der American Hockey League (AHL) aufgenommen wurde. In derselben Spielzeit gab der Kanadier sein Debüt in der National Hockey League, in der er zwei Mal für die Panthers zum Einsatz kam. Die folgende Spielzeit verbrachte Campbell komplett in San Antonio aufgrund des Lockouts in der NHL.

Ab der Saison 2006/07 gehörte Campbell ausschließlich zum NHL-Kader der Panthers. Im Juni 2010 gaben ihn diese in einem Tauschhandel gemeinsam mit Nathan Horton an die Boston Bruins ab, und erhielten Dennis Wideman, ein Erstrunden-Wahlrecht sowie ein Drittrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 2010. Mit den Bruins gewann Campbell in der Saison 2010/11 den Stanley Cup.

Nach fünf Jahren in Boston wurde sein Vertrag nach der Saison 2014/15 nicht verlängert, sodass er sich im Juli 2015 als Free Agent den Columbus Blue Jackets anschloss. Nachdem er in der Spielzeit 2015/16 kein Pflichtspiel der Jackets verpasst hatte, sollte er mit Beginn der Saison 2016/17 zu den Cleveland Monsters in die AHL geschickt werden. Dies verweigerte Campbell jedoch, sodass man sich im Dezember 2016 auf eine Auflösung des Vertrages einigte. In der Folge vertrat er das Team Canada kurz vor dem Jahreswechsel erfolgreich beim Spengler Cup, ehe der Stürmer nach der Beendigung der Spielzeit am 9. Juni 2017 im Alter von 33 Jahren seinen Rückzug aus dem aktiven Sport bekannt gab und mit sofortiger Wirkung in den Trainerstab seines letzten Arbeitgebers aus Columbus wechselte.

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gregory Campbell nahm mit der kanadischen Nationalmannschaft an der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2003 teil, bei der er mit seiner Mannschaft die Silbermedaille gewann.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2000/01 Plymouth Whalers OHL 65 2 12 14 40 10 0 0 0 7
2001/02 Plymouth Whalers OHL 65 17 36 53 105 6 0 2 2 13
2002/03 Kitchener Rangers OHL 55 23 33 56 116 21 15 4 19 34
2003/04 San Antonio Rampage AHL 76 13 16 29 73
2003/04 Florida Panthers NHL 2 0 0 0 5
2004/05 San Antonio Rampage AHL 70 12 16 28 113
2005/06 Florida Panthers NHL 64 3 6 9 40
2005/06 Rochester Americans AHL 11 3 3 6 30
2006/07 Florida Panthers NHL 79 6 3 9 66
2007/08 Florida Panthers NHL 81 5 13 18 72
2008/09 Florida Panthers NHL 77 13 19 32 76
2009/10 Florida Panthers NHL 60 2 15 17 53
2010/11 Boston Bruins NHL 80 13 16 29 93 25 1 3 4 4
2011/12 Boston Bruins NHL 78 8 8 16 80 7 0 2 2 0
2012/13 Boston Bruins NHL 48 4 9 13 41 15 3 4 7 11
2013/14 Boston Bruins NHL 82 8 13 21 47 12 0 0 0 4
2014/15 Boston Bruins NHL 70 6 6 12 45
2015/16 Columbus Blue Jackets NHL 82 3 8 11 78
OHL gesamt 185 42 81 123 261 37 15 6 21 54
AHL gesamt 157 28 35 63 216
NHL gesamt 803 71 116 187 696 59 4 9 13 19

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vertrat Kanada bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt SM
2003 Kanada U20-WM 2. Platz, Silber 6 1 1 2 4
Junioren gesamt 6 1 1 2 4

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gregory Campbell – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien