Grumman J2F

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grumman JF2 Duck
Grumman JF2 Duck
Typ: Amphibienflugzeug
Entwurfsland: Vereinigte Staaten 46Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Hersteller:

Grumman
Columbia Aircraft Corporation

Erstflug: 1936
Indienststellung: 1936
Stückzahl: 584

Die Grumman J2F Duck war ein einmotoriges Doppeldecker-Amphibienflugzeug von 1937. Es hatte ursprünglich die Werksbezeichnung G-4.

Das Flugzeug wurde bei der US Navy und US Coast Guard als Seenotrettungsflugzeug, Aufklärungsflugzeug und zur Zieldarstellung eingesetzt. Der Einsatz erfolgte sowohl von Landbasen als auch von Flugzeugträgern.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die J2F war eine Fortentwicklung der JF, deren Prototyp bereits 1933 flog und 1936 die US Navy erreichte. Die J2F-1 ging 1937 mit einem stärkeren 760 PS (559 kW) Wright R-1820-Sternmotor in Serie. Insgesamt gab es sechs Varianten der J2F (J2F-1 bis J2F-6).

Die letzte Variante J2F-6 mit 1.050 PS Wright R-1820-54-Sternmotor wurde 1940/41 gebaut. Insgesamt wurden 567 Exemplare aller Varianten hergestellt. Die letzten Maschinen waren noch bis 1955 im Einsatz.

Konstruktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der zweisitzige Doppeldecker verfügte über einen zentralen großen Schwimmer, sowie über 2 kleine Schwimmer an den Flügelenden. Das Fahrwerk war einziehbar.

Militärische Nutzer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine von Columbia gebaute J2F-6 Duck in U.S.-Marine-Corps-Markierungen im Planes of Fame Museum in Valle, Arizona, Oktober 2005
ArgentinienArgentinien Argentinien
  • Argentinische Marine[1]
KolumbienKolumbien Kolumbien[2]
MexikoMexiko Mexiko
  • Mexikanische Marine: verwendete einige US Navy J2F-6 nach dem Krieg[3]
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
PeruPeru Peru
  • Peruanische Marine: einige ex-USN.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kenngröße Daten Grumman J2F-6
Besatzung Pilot und Beobachter
Länge 10,40 m
Spannweite 11,90 m
Flügelfläche 38 m²
Höhe 4,40 m
Leermasse 2.485 kg
Startmasse 3.043 kg
Höchstgeschwindigkeit 305 km/h
Dienstgipfelhöhe 7.848 m
Reichweite 2.408 km
Triebwerke ein Wright R-1820-54 Sternmotor, 1.050 PS (783 kW)
Bewaffnung .030 Kaliber-Maschinengewehr, 295 kg Bomben/Wasserbomben

Ausgestellte Flugzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Grumman J2F Duck – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nuñez Padin, 2002.
  2. Allen 1983, p. 77.
  3. Allen 1983, p. 52.