Guillaume Rocheron

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Guillaume Rocheron (* in Frankreich[1]) ist ein Filmtechniker, der sich auf visuelle Effekte spezialisiert hat.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rocheron war am Anfang seiner Karriere für die französische Firma für visuelle Effekte BUF Compagnie für Filme wie Panic Room, Alexander und Batman Begins tätig. Danach wechselte er zum amerikanischen Unternehmen MPC, für welches er bei Filmen wie Harry Potter und der Feuerkelch, bei dem er allerdings nicht im Abspann angeführt wurde, 10.000 B.C von Roland Emmerich und Life of Pi – Schiffbruch mit Tiger mitwirkte, für welchen er 2013 einen BAFTA Award und einen Oscar gewann.

Rocheron wohnt in Vancouver.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. oscar nominations