Hörby (Gemeinde)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Hörby
Wappen der Gemeinde Hörby Lage der Gemeinde Hörby
Wappen Lage in Skåne län
Staat: Schweden
Provinz (län): Skåne län
Historische Provinz (landskap): Schonen
Hauptort: Hörby
SCB-Code: 1266
Einwohner: 15.552 (31. Dezember 2017)[1]
Fläche: 433,1 km² (1. Januar 2016)[2]
Bevölkerungsdichte: 35,9 Einwohner/km²
Website: www.horby.se
Liste der Gemeinden in Schweden

Koordinaten: 55° 51′ N, 13° 40′ O Hörby ist eine Gemeinde (schwedisch kommun) in der südschwedischen Provinz Skåne län und der historischen Provinz Schonen. Hauptort der Gemeinde ist Hörby.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Innenansicht der Kirche von Hörby

Hörby entwickelte sich bereits im frühen Mittelalter zu einem Handelszentrum. Im 17. Jahrhundert erhielt der Ort einen Gasthof und im 18. Jahrhundert wurde er Marktort. Um 1880 wurde Hörby Eisenbahnknotenpunkt und dadurch zu einem bedeutenden lokalen Zentrum. Die Kirche stammt aus dem 12. Jahrhundert und wurde um 1890 umgebaut.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Museen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Gerichtsgebäude befindet sich ein Museum. Außerdem befindet sich nördlich des Ortes die Boarpsstugan.

Bauwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörby ist vor allem als Standort einer großen Sendeanlage des schwedischen Rundfunks für Kurzwellenrundfunk bekannt. Über diese Anlage wird - wie über den Mittelwellensender in Sölvesborg das Programm des schwedischen Auslandsdienstes verbreitet. Auf dem Areal der Sendeanlage befindet sich auch ein fast 300 Meter hoher abgespannter Sendemast für UKW-Rundfunk und TV. Im Gebäude des Senders befindet sich noch eine Ausstellungshalle.

Naturdenkmäler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hörby Weide ist Naturschutzgebiet und birgt Überreste aus der Eisenzeit

Regelmäßige Veranstaltungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1748 findet jedes Jahr am ersten Mittwoch und Donnerstag im Juli der Jahrmarkt von Hörby statt.

Orte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Orte sind Ortschaften (tätorter):

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Gemeinde Hörby geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der Gemeinde Hörby verbunden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Stefan Borg (* 1954 in Örebro), literarischer Übersetzer und Verleger, lebt seit Anfang der 2000er-Jahre mit seiner Frau Margitt Lehbert und den gemeinsamen Kindern innerhalb der Gemeinde im Dorf Önneköp in dem Weiler Rugerup; Inhaber des seitdem im Ort ansässigen Buchverlags Nimrod Förlag AB
  • Margitt Lehbert (* 12. Februar 1957 in Genf), deutsche literarische Übersetzerin und Verlegerin, lebt mit ihrem Mann Stefan Borg und den gemeinsamen Kindern innerhalb der Gemeinde im Dorf Önneköp in dem Weiler Rugerup; Leiterin der deutschen Reihe im Buchverlag ihres Mannes, die unter dem Namen Edition Rugerup erscheint

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gemeinde Hörby – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Folkmängd i riket, län och kommuner 31 december 2017 beim Statistiska centralbyrån
  2. Kommunarealer den 1 januari 2016 beim Statistiska centralbyrån (einschließlich aller Binnengewässer)