Heidenheimer Tarifverbund

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo Heidenheimer Tarifverbund

Der Heidenheimer Tarifverbund (HTV) ist eine Kooperation der örtlichen Verkehrsunternehmen und des Landratsamts im Landkreis Heidenheim in Baden-Württemberg. Er wurde am 27. Mai 1998 mit dem Ziel gegründet, für einen einheitlichen ÖPNV-Tarif zu sorgen. Eine Verbundgesellschaft besteht nicht. Ihre Aufgaben werden vom Landratsamt erledigt. Auf einer Fläche von etwa 627 km² gibt es 12 Bahnhöfe und 473 Bushaltestellen. Die jährliche Verkehrsleistung beträgt etwa 685 Tsd. Zugkilometer und rund 2,9 Mio. Buskilometer.

Zum 1. Januar 2004 wurde ein Übergangstarif zum Donau-Iller-Nahverkehrsverbund eingeführt.

Verkehrsbetriebe im HTV (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Siehe auch: Liste deutscher Tarif- und Verkehrsverbünde