Heinrich-Hueter-Hütte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Heinrich-Hueter-Hütte
ÖAV-Hütte Kategorie I
Heinrich-Hüter-Hütte vom nördl. Schafgafall

Heinrich-Hüter-Hütte vom nördl. Schafgafall

Gebirgsgruppe Rätikon
Geographische Lage: 47° 4′ 43,9″ N, 9° 47′ 1,5″ OKoordinaten: 47° 4′ 43,9″ N, 9° 47′ 1,5″ O
Höhenlage 1766 m ü. A.
Heinrich-Hueter-Hütte (Vorarlberg)
Heinrich-Hueter-Hütte
Besitzer Alpenverein Vorarlberg
Erbaut 1908/09
Bautyp Hütte
Beherbergung 40 Betten, 40 Lager
Winterraum 12 Lager
Weblink Heinrich-Hueter-Hütte
Hüttenverzeichnis ÖAV DAV
p1

Die Heinrich-Hueter-Hütte ist eine Schutzhütte des ÖAV und liegt im Montafon auf 1766 m ü. A.[1] Die Hütte wurde 1909 gegründet, der Name stammt vom Vorsitzenden des Vorarlberger Alpenvereins Heinrich Hueter. Die Hütte ist mit dem Umweltgütesiegel des deutschen und österreichischem Alpenverein ausgezeichnet. Die Heinrich-Hueter-Hütte ist einerseits als Wanderziel im Rellstal erreichbar, andererseits Ausgangspunkt für alpine Klettertouren im mittleren Schwierigkeitsgrad auf die Zimba und den Saulakopf.

Zustiege zur Hütte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Von der Bergstation der Lünerseebahn, Douglasshütte (1979 m ü. A.) im Sommer beträgt die Gehzeit 2 Stunden.
  • Von der Bergstation Golmerbahn (1890 m ü. A.) beträgt die Gehzeit 3 Stunden.
  • Von Vandans (648 m ü. A.) beträgt die Gehzeit 3 Stunden 15 Minuten.

Übergänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bergtouren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Zimba 2643 m ü. A., Normalweg

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Heinrich-Hueter-Hütte – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Homepage des ÖAV, Hüttenverzeichnis