Helena Zengel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Helena Zengel auf der Berlinale 2019
Zengel mit dem gewonnenen Silbernen Bären (Alfred-Bauer-Preis) für Systemsprenger auf dem roten Teppich der Berlinale 2019

Helena Zengel (* 10. Juni 2008 in Berlin) ist eine deutsche Kinderdarstellerin und Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Helena Zengel lebt in Berlin und begann im Alter von fünf Jahren mit der Schauspielerei. Zum Schauspiel kam sie durch eine Bekannte ihrer Mutter, welche eine Schauspielagentur leitet[1]. Ihr Filmdebüt gab sie 2013 in dem Fernsehfilm Spreewaldkrimi: Mörderische Hitze. Es folgten kleine Nebenrollen in dem Spielfilm Looping, dem Fernsehfilm Der gute Bulle und zwei Folgen der Fernsehserie Die Spezialisten – Im Namen der Opfer.[2]

Ihre erste Hauptrolle in einem Spielfilm erhielt Zengel im Alter von acht Jahren in dem Filmdrama Die Tochter von Mascha Schilinski aus dem Jahr 2017.[3][4] In dem Spielfilm Systemsprenger von Nora Fingscheidt, der im Februar 2019 auf der Berlinale Premiere feierte, spielt Zengel die verhaltensauffällige neunjährige Benni.[5][6] Für ihre Darstellung wurde Zengel 2020 mit dem Deutschen Filmpreis als Beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet.[7]

Nach dem Erfolg von Systemsprenger, der eine Reihe internationaler Auszeichnungen gewann, wurde Zengel für den englischsprachigen Universal Pictures-Western Neues aus der Welt von Paul Greengrass verpflichtet. In der Verfilmung des gleichnamigen Romans der US-amerikanischen Schriftstellerin Paulette Jiles verkörpert sie an der Seite von Tom Hanks die zehnjährige Deutsche Johanna Leonberger.[8][9] Die Rolle als traumatisiertes Kind, dessen Eltern ermordet wurden und das beim Stamm der Kiowa aufwuchs, brachte ihr eine Nominierung als beste Nebendarstellerin bei den Golden Globes 2021 ein.[10]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Helena Zengel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mit Tom Hanks vor der Kamera: Die zwölfjährige Berlinerin Helena Zengel erobert Hollywood. Abgerufen am 4. Juni 2021.
  2. Helena Zengel. In: bahl-for-actors.com. 2. Januar 2015, abgerufen am 9. Februar 2019.
  3. CAST – Die Tochter. In: dietochter-film.de. Abgerufen am 9. Februar 2019.
  4. Berliner Filmfestivals: „Die Tochter“ von Mascha Schilinski. In: berliner-filmfestivals.de. Abgerufen am 9. Februar 2019.
  5. Karim Mahmoud: 10-jährige Helena Zengel: Das ist der Spatz vom Festival-Platz. In: berliner-kurier.de. 9. Februar 2019, abgerufen am 9. Februar 2019.
  6. Der Tagesspiegel: „Systemsprenger“ auf der Berlinale: Ein Kind hinter Sicherheitsglas. In: tagesspiegel.de. 8. Februar 2019, abgerufen am 9. Februar 2019.
  7. Preisträger*innen 2020. In: deutscher-filmpreis.de (abgerufen am 25. April 2020).
  8. Justin Kroll: Helena Zengel to Star Opposite Tom Hanks in ‘News of the World’. In: variety.com. 26. August 2019, abgerufen am 29. August 2019 (englisch).
  9. Anthony D'Alessandro: Helena Zengel To Star Opposite Tom Hanks In Universal’s ‘News Of The World’. In: deadline.com. 26. August 2019, abgerufen am 29. August 2019 (englisch).
  10. a b Helena Zengel. Abgerufen am 3. Februar 2021 (englisch).
  11. Anna Marie de la Fuente: ‘Amanda’ Wins Best International Film at 15th Sanfic. In: Variety. 25. August 2019, abgerufen am 10. November 2019 (englisch).
  12. „Systemsprenger“ und Helena Zengel für Europäischen Filmpreis nominiert. In: dw.com. 9. November 2019, abgerufen am 10. November 2019.
  13. Preisträger*innen 2020. In: deutscher-filmpreis.de (abgerufen am 24. April 2020).
  14. Satellite Awards. Abgerufen am 4. Februar 2021 (englisch).
  15. Screen Actors Guild Awards. Abgerufen am 4. Februar 2021 (englisch).
  16. Die Gewinner der Phoenix Film Critics Society 2021. Abgerufen am 8. Mai 2021.