Henrik Møllgaard Jensen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Henrik Møllgaard Jensen
Henrik Møllgaard.jpg

Henrik Møllgaard Jensen 2009 im Trikot von KIF Kolding

Spielerinformationen
Geburtstag 2. Januar 1985
Geburtsort Bramming, Dänemark
Staatsbürgerschaft DäneDäne dänisch
Körpergröße 1,95 m
Spielposition Rückraum links
Wurfhand rechts
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
0000–2009 DanemarkDänemark KIF Kolding
2009–2012 DanemarkDänemark AaB Håndbold
2012–2015 DanemarkDänemark Skjern Håndbold
2014–2014 KatarKatar Lekhwiya (Leihe)
2015– FrankreichFrankreich Paris Saint-Germain
Nationalmannschaft
Debüt am 3. Juni 2006
            gegen NiederlandeNiederlande Niederlande
  Spiele (Tore)
DanemarkDänemark Dänemark 117 (158)[1]

Stand: 23. August 2017

Henrik Møllgaard Jensen (* 2. Januar 1985 in Bramming) ist ein dänischer Handballspieler.

Der 1,96 Meter große und 98 Kilogramm schwere Rückraumspieler stand ab 2012 bei Skjern Håndbold unter Vertrag.[2] Zuvor spielte er bei AaB Håndbold, KIF Kolding, Kongeå HK und Ribe HK. In der Håndboldligaen 2013/14 stand er als bester linker Rückraumspieler und Torschützenkönig im All-Star-Team.[3] Mitte Mai 2014 wurde er für vier Wochen an den katarischen Verein Lekhwiya ausgeliehen.[4] Mit Skjern gewann er in der Saison 2013/14 den dänischen Pokal.[5] Seit der Saison 2015/16 läuft er für den französischen Erstligisten Paris Saint-Germain auf.[6] Mit Paris gewann er 2016 und 2017 die französische Meisterschaft sowie 2018 den französischen Pokal. Zur Saison 2018/19 wechselt er zu Aalborg Håndbold.[7]

Für die dänische Nationalmannschaft bestritt er bis zum 25. Dezember 2017 117 Länderspiele, in denen er 158 Tore warf; sein erstes Länderspiel bestritt er am 3. Juni 2006 gegen die Niederlande. Er stand im erweiterten Aufgebot für die Weltmeisterschaft 2011.[8] Bei der Weltmeisterschaft 2013 in Spanien und der Europameisterschaft 2014 im eigenen Land gewann er die Silbermedaille. Bei der Europameisterschaft 2016 wurde er als bester Abwehrspieler in das All-Star-Team gewählt.[9]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistik auf www.haslund.info abgerufen am 25. Dezember 2017
  2. Henrik Møllgaard til Skjern Håndbold (Memento des Originals vom 18. März 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.tvmidtvest.dk
  3. www.hbold.dk Herreligaens All Star-hold er fundet (Memento des Originals vom 18. März 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.hbold.dk (dänisch) vom 18. März 2014, abgerufen am 18. März 2014
  4. www.hbold.dk Skjern sender Møllgaard til Qatar (Memento des Originals vom 17. Oktober 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.hbold.dk (dänisch) vom 16. Mai 2014, abgerufen am 16. Mai 2014
  5. www.skjernhaandbold.dk Skjerns pokalguld i tal (dänisch) vom 29. März 2015, abgerufen am 31. März 2015
  6. www.handball-world.com Paris St. Germain reagiert auf Accambray-Ausfall vom 25. Juni 2015, abgerufen am 25. Juni 2015
  7. handball-world.news: Möllgaard verlässt Paris Saint-Germain am Saisonende, abgerufen am 27. Oktober 2017
  8. Mannschaftskader zur WM 2011 auf IHF.info (PDF; 66 kB)
  9. www.dhf.dk: Møllgard på EM's All Star-hold abgerufen am 31. Januar 2016