Holland (Michigan)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Holland
Spitzname: The Tulip City
Holland (Michigan)
Holland
Holland
Lage in Michigan
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Michigan
Countys:

Ottawa County
Allegan County

Koordinaten: 42° 48′ N, 86° 6′ WKoordinaten: 42° 48′ N, 86° 6′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner:
– Metropolregion:
33.051 (Stand: 2010)
259.671 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 770,4 Einwohner je km2
Fläche: 44,5 km2 (ca. 17 mi2)
davon 42,9 km2 (ca. 17 mi2) Land
Höhe: 202 m
Postleitzahlen: 49422-49424
Vorwahl: +1 616, 269
FIPS:

26-38640

GNIS-ID: 0628421
Website: www.cityofholland.com
Bürgermeister: Al McGeehan

Holland ist eine Stadt im Westen des US-Bundesstaates Michigan, Vereinigte Staaten. Sie liegt am Black River einige Meilen entfernt vom Lake Michigan. Der Großteil der Stadt liegt im Ottawa County, wenngleich ihre Grenzen sich bis in den Allegan County ausdehnen. Die Stadt hat aktuell eine Einwohnerzahl von 33.051(Stand: Census 2010) und verfügt mit dem Tulip Airport über einen kleinen, lokalen Flughafen.

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jährlich wird in der Frühlingszeit das Tulip Festival gefeiert. Diese Feierlichkeiten dauern länger als eine Woche an. Das Fest wird traditionell in der zweiten Mai Woche begonnen und findet seit 1930 jedes Jahr statt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Auswanderungswelle in diese Region wurde im Wesentlichen durch eine Streitschrift des niederländischen Predigers Albertus Christian van Raalte eingeleitet. In dieser Schrift vom 25. Mai 1846 fordert er die Trennung von Staat und Kirche und rief zur Auswanderung auf. Zusammen mit den ersten Auswanderern gründete van Raalte 1847 im US-Bundesstaat Michigan die niederländische Kolonie Black Lake, aus der die Stadt Holland hervorging. Viele Niederländer und Personen aus der Grafschaft Bentheim folgten van Raalte nach Michigan. Die ersten Grafschafter siedelten sich rund 5 km südlich von Holland an und gründeten die Orte Graafschap und Bentheim.

Holland feierte 1997 den 150. Jahrestag der Ankunft der ersten Siedler. An die niederländischen Vorfahren erinnert noch die Inschrift „God zy met ons“ im Stadtsiegel sowie das Stadtwappen mit der Windmühle „DeZwaan“.

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Holland hat ein bedeutendes College, das Hope College, das 1866 von der Reformed Church in America (deutsch: Reformierte Kirche Amerikas) gegründet wurde und heute 3.600 Studierende aufweist.[1]

Der Kirchengründer und Fernsehprediger Robert Schuller studierte hier 1943-1947 Theologie, ebenso dessen Sohn Robert Anthony Schuller in den Siebzigerjahren.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Möbelhersteller Haworth, Inc. hat seinen Sitz in Holland. Der amerikanische Automobilzulieferer Adient[2] hat ebenfalls eine Niederlassung in Holland. Der Maschinenhersteller BuhlerPrince, Inc., ein Unternehmen der Bühler Group hat eine Niederlassung in Holland. Auch befindet sich eine Tochtergesellschaft von Big Dutchman in Holland. Weiterhin hält der Automobilzulieferer Benteler ein Werk vor Ort.

Töchter und Söhne der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Betsy DeVos (* 1958), Unternehmerin, Bildungsaktivistin und Philantrophin

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.hope.edu
  2. Adient Ltd. & Co. KG / Adient schließt Herauslösung aus Johnson Controls. In: finanzen.net. (adient.com [abgerufen am 22. Dezember 2016]).