Honda CB 400 Four

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Honda CB400 Four)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Honda (Motorrad)
Honda Dream CB400 Four.jpg
CB 400 Four
Hersteller Honda Motor Co., Ltd.
Produktionszeitraum 1975 bis 1978
Klasse Motorrad
Bauart Sporttourer
Motordaten
Viertaktmotor, 4-Zylinder SOHC, luftgekühlt
Hubraum (cm³) 405
Leistung (kW/PS) 27,2 / 37 bei 8.500 min−1
Drehmoment (Nm) 32 bei 8.000 min−1
Höchst­geschwindigkeit (km/h) 158 (Testwert)
Getriebe 6-Gang
Antrieb Kette
Bremsen vorne Scheibenbremse-Einkolbenschwenksattel Ø 260 mm / hinten Trommelbremse Ø 160 mm
Radstand (mm) 1355
Maße (L × B × H, mm): 2070 × 700 × 1030
Sitzhöhe (cm) 79
Vorgängermodell CB 350 Four
Nachfolgemodell CB 400 CB-1 (NC 27)

Die Honda CB 400 Four (Typcode 377) ist ein Motorradmodell des japanischen Herstellers Honda. Es wurde 1975 präsentiert und bis 1978 hergestellt. Die CB 400 Four ist Teil der CB-Reihe Hondas, die Motorräder mit obenliegender Nockenwelle und Hubräumen zwischen 50 und 750 cm³ umfasste.

Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Honda CB 400 Four war eine Weiterentwicklung der CB 350 Four. Sie kam 1974 auf den Markt und wurde in Deutschland bis 1977 angeboten.

Motor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Hubraum des Motors (Bohrung: 51 mm Hub: 50 mm Verdichtung: 9,4) wurde vergrößert, die Leistung betrug 27,2 kW/37 PS bei 8.500 min−1 (CB 350 F: 25 kW/34 PS bei 9.500 min−1) Er hat eine fünffach gelagerte Kurbelwelle. Jeweils zwei Ventile werden pro Zylinder über Kipphebel bewegt. Die Gemischaufbereitung erledigen vier Keihin-Rundschiebervergasern mit 22 mm Durchlassöffnung. Gestartet wird per Knopfdruck, zusätzlich gibt es einen Kickstarter. Damit kann das Motorrad auch bei schwacher Batterie gestartet werden.

Die Lichtmaschine wurde auf der linken und die Zündanlage auf der rechten Motorseite platziert. Das Ölfiltergehäuse saß in einem Gehäuse vor dem Motorblock.

Der Motor ist luftgekühlt und quer zur Fahrtrichtung eingebaut. Das maximale Drehmoment von 31 Nm liegt bei einer Drehzahl von 8.000/min an.[1]

Kraftübertragung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Getriebe hat 6 Gänge. Die Momentübertragung zum Hinterrad erfolgt über eine Rollenkette.

Eine Besonderheit war die 4-in-1-Auspuffanlage, die erstmals an einem Motorrad eingebaut wurde. Sie sparte Gewicht und unterstrich den sportlichen Charakter. Viele Besitzer japanischer Motorräder der 70er und 80 er Jahre rüsteten ihre Motorräder mit 4 Auspuffrohren auf eine 4-in-1-Anlage um. Im Prospekt war eine Höchstgeschwindigkeit von 165 km/h angegeben. Bei einem Test wurde eine Geschwindigkeit von 157,9 km/h (solo langliegend) und eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 6,6 s erreicht. Der Testverbrauch betrug etwa 6,6 l Super 98 ROZ auf 100 km bei einem Tankvolumen von 14 l (davon 2,5 l Reserve).

Der charakteristische Four-in-One-Auspuff
Honda CB400 Four

Modelle für Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Sommer 1976 wurde die Honda CB 400 Four in Deutschland für 4.878 DM inklusive 11 % Umsatzsteuer angeboten, was heute ca. 6.200 Euro entspricht.[2] Für eine günstigere Haftpflicht-Einstufung wurde auch eine Version mit 19,9 kW/27 PS bei 7.500 min−1 und einer Höchstgeschwindigkeit von 145 km/h angeboten; gedrosselt wurde der Motor durch eine Reduzierhülse im Auspuffsammelstück.

Weitere Daten

Fahrwerk: Stahlrohr-Doppelschleifenrahmen vorne Teleskopgabel / hinten Schwinge mit 2 Federbeinen. Die Reifengröße vorne ist 3.00 S-18, hinten rollt die Four auf 3.50 S-18. Bei einem Leergewicht (fahrbereit) von 184 kg und einer maximalen Zuladung von 171 kg ergibt sich ein zulässiges Gesamtgewicht von 355 kg. Lieferbare Farben waren: Rot, Blau, Gelb.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Das Motorrad: Fahrbericht Honda CB 400, Heft 8/75 vom 19. April 1975, Motor-Presse-Verlag Stuttgart
  • Peter Limmert: „Super-Sport ?“, Test Honda CB 400 F, Das Motorrad, Heft 12/1976 vom 12. Juni 1976, Motor-Presse-Verlag Stuttgart
  • Jochen Kuch: Honda - Motorräder seit 1970. - 1. Auflage. Motorbuch-Verlag, Stuttgart 2009, ISBN 978-3-613-02989-7.(Reihe Typenkompass)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Honda CB 400 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • www.honda.de Honda-Geschichte, Motorräder 1974, CB 400 Four (pdf; 22 kB); mit Fehler: Fünfganggetriebe

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jens Schultze: Honda CB 400 Four – Four-in-One mit sportlicher Note. Nippon-Classic.de. 9. August 2018. Abgerufen am 17. Juli 2021.
  2. Diese Zahl wurde mit der Vorlage:Inflation ermittelt, auf 100 EUR gerundet und gilt für den zurückliegenden Januar.