Horst Pukallus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Horst Pukallus (* 14. April 1949 in Düsseldorf; Pseudonyme: Henry Robert, Henry Roland) ist ein deutscher Schriftsteller und Übersetzer.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Horst Pukallus ist der Sohn eines Arbeiters in der Stahlindustrie. Von 1963 bis 1965 absolvierte er eine Lehre als Versicherungskaufmann. Er war 10 Jahre lang in diesem Beruf tätig und besuchte daneben eine Abendrealschule sowie verschiedene Sprachkurse. Seit den späten 1960er Jahren veröffentlichte er Kritiken zur SF-Literatur, vor allem in der Zeitschrift Science Fiction Times. 1974 erschien seine erste Erzählung Interludium. Seit 1975 ist er freier Schriftsteller, Herausgeber und Übersetzer. Pukallus lebte lange in Hilden bei Düsseldorf, heute in Wuppertal.

Horst Pukallus ist als Verfasser von Romanen und Erzählungen (u. a. in der Heftserie Die Terranauten) sowie als Kritiker und Herausgeber vorwiegend auf dem Gebiet der Science-Fiction aktiv. Daneben ist er ein sehr produktiver Übersetzer von Science-Fiction- und Fantasy-Romanen aus dem Englischen.

Horst Pukallus ist Mitglied des Verbandes Deutscher Schriftsteller. In den Jahren 1980, 1981, 1984, 1985 und 2001 erhielt er den Kurd-Laßwitz-Preis für die beste Übersetzung, 1991 für die beste Erzählung (Das Blei der Zeit).

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Wellenlänge der Wirklichkeit, Bergisch Gladbach 1983
  • In den Städten, in den Tempeln, Frankfurt/M. [u. a.] 1984 (zusammen mit Andreas Brandhorst)
  • Krisenzentrum Dschinnistan, Frankfurt/M. [u. a.] 1985
  • Songs aus der Konverterkammer, Frankfurt/M. [u. a.] 1985
  • Der Attentäter, Frankfurt/M. [u. a.] 1986 (zusammen mit Andreas Brandhorst)
  • Das Exil der Messianer, Frankfurt/M. [u. a.] 1986 (zusammen mit Andreas Brandhorst)
  • Die Renegatin von Akasha, Frankfurt/M. [u. a.] 1986 (zusammen mit Andreas Brandhorst)
  • Hinter den Mauern der Zeit, München 1989 (zusammen mit Michael K. Iwoleit)
  • Der Moloch von Moordendijk, Windeck 1997
  • Alptraumland, Windeck 1998 (zusammen mit Ronald M. Hahn)
  • Wo keine Sonne scheint, Wuppertal 2001 (zusammen mit Ronald M. Hahn), ISBN 3-8311-0994-X; Radolfzell 2010
  • TNT Smith - der Jäger der Unsterblichen
    • 1. Der Club der Unsterblichen, Windeck 1998
    • 2. Die Stadt hinter den Bergen, Windeck 1999
    • 3. Das Kommando Ragnarök, Windeck 1999
    • 4. Stahlgewitter Khalkin Gol, Windeck 1999
    • 5. Die Insel der Unsterblichen, Windeck 2000
    • 6. Der Tempel von Bagdad, Windeck 2000
    • 7. Der Herrscher von Manila, Windeck 2001
    • 8. Die Tänzerin von Kairo, Kerpen 2008
    • 9. Die Sizilien-Affäre. Romantruhe, Kerpen 2008
    • 10. Das Labyrinth des Schweigens, Kerpen 2008
    • 11. Der Tag des Götterwinds, Kerpen 2008
    • 12. An der Brücke zu den Sternen, Kerpen 2008

Herausgeberschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Das blaue Fenster des Theokrit, München 1978
  • Unter den Sternen in der Nacht, München 1979
  • Der hohle Mann, München 1981
  • Quasar III, Bergisch Gladbach 1983
  • Der zweite Tod, München 1983

Übersetzungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Isaac Asimov: Auf der Suche nach der Erde, München 1984
  • Iain Banks: Förchtbar Maschien, München 2000
  • Iain Banks: Vor einem dunklen Hintergrund, München 1998
  • Alan Barclay: Die Raumsoldaten, Bergisch Gladbach 1974
  • Ralph Barger: Ridin' high, livin' free, Hamburg [u. a.] 2002
  • Alfred Bester: Demolition, München 1979
  • David Bischoff: Die Epidemie, München 1995
  • John Brunner: Am falschen Ende der Zeit, München [u. a.] 1979
  • John Brunner: Chaos Erde, München 1996
  • John Brunner: Das Gottschalk-Komplott, Rastatt 1982
  • John Brunner: Ein irrer Orbit, München 1993
  • John Brunner: Labyrinth der Sterne, München 1992
  • John Brunner: Morgenwelt, München 1980
  • John Brunner: Die Plätze der Stadt, München 1980
  • John Brunner: Schafe blicken auf, München 1978
  • John Brunner: Der Schockwellenreiter, München 1979
  • John Brunner: Treibsand, München 1982
  • Algis Budrys: Ungeahnte Dimensionen, Frankfurt/M. [u. a.] 1983
  • Manfred Kluge: Cagliostros Spiegel, München 1977 (übersetzt zusammen mit Birgit Ress-Bohusch)
  • Jo Clayton: Blaue Magie, München 1990
  • Jo Clayton: Das Sammeln der Steine, München 1990
  • Jo Clayton: Seelentrinkerin, München 1990
  • Hal Clement: Schwere Welten, München 1984 (übersetzt zusammen mit Peter Pape)
  • Hal Clement: Stützpunkt auf Dhrawn, München 1975
  • Paul Cook: Der Rand des Mandala, München 1991
  • Robin Cook: Der Fluch der Sphinx, München [u. a.] 1981
  • Robin Cook: Sphinx, München [u. a.] 1980
  • Edmund Cooper: Der Eisplanet, Rastatt/Baden 1975
  • Philip K. Dick: Kinder des Holocaust, Rastatt 1984
  • Peter Dickinson: Das grüne Gen, München 1978
  • Gordon R. Dickson: Charlies Planet, Rastatt (Baden) 1975
  • Gordon R. Dickson: Utopia 2050, Rastatt/Baden 1976
  • Thomas M. Disch: Die Herrschaft der Fremden, München [u. a.] 1979
  • Mike Dolinsky: Die PSI-Droge, München 1976
  • Stephen R. Donaldson: Die Chronik von Thomas Covenant dem Zweifler, München
    • 1,1. Lord Fouls Fluch, 1984
    • 1,2. Die Macht des Steins, 1983
    • 1,3. Die letzte Walstatt, 1984
    • 2,1. Das verwundete Land, 1984
    • 2,2. Der einsame Baum, 1984
    • 2,3. Der Bann des weißen Goldes, 1985
  • Stephen R. Donaldson: Einer reitet durch, Gütersloh [u. a.] 1990
  • Stephen R. Donaldson: Der Spiegel ihrer Träume, 1989
  • George Alec Effinger: Endzeit, München 1978
  • Suzette Haden Elgin: Amerika der Männer, München 1987
  • Suzette Haden Elgin: Die Judasrose, München 1990
  • Jennifer Fallon: Kind der Götter, München 2005
  • Jennifer Fallon: Kind der Magie, München 2004
  • Jennifer Fallon: Kind des Schicksals, München 2005
  • Philip José Farmer: Das echte Log des Phileas Fogg, München 1976
  • Manfred Kluge: Frankensteins Wiegenlied, München 1977 (übersetzt zusammen mit Birgit Ress-Bohusch)
  • Jane Gaskell: Der Drache, München 1976
  • Jane Gaskell: Im Land der Affenmenschen, München 1977
  • Jane Gaskell: Im Reich der Atlantiden, München 1977
  • Jane Gaskell: Die Länder des Sommers, 1988
  • Jane Gaskell: Der Turm der Göttin, München 1976
  • W. Michael Gear: Spinnenfäden, München 1993
  • W. Michael Gear: Spinnen-Krieger, München 1993
  • W. Michael Gear: Spinnen-Netze, München 1993
  • Stuart Gordon: Der Krähengott, München 1978
  • Joe Haldeman: Unendliche Träume, München 1985
  • Barbara Hambly: Palpatines Auge, München 1997
  • Philip E. High: Nach dem Inferno, Bergisch Gladbach 1974
  • Ronald M. Hahn: Invasoren, München 1994 (übersetzt zusammen mit Thomas Ziegler)
  • Donald Kingsbury: Die Riten der Minne, München 1984
  • Katherine Kurtz: Band ... der Deryni-Chronik, München
    • 1. Das Geschlecht der Magier, 1978
    • 2. Die Zauberfürsten, 1978
    • 3. Ein Deryni-König, 1978
  • Katherine Kurtz: Band ... des Frühen Deryni-Zyklus, München
    • 1. Camber von Culdi, 1979
    • 2. Sankt Camber, 1980
    • 3. Camber der Ketzer, 1983
  • Katherine Kurtz: Lehrs Vermächtnis, München 1991
  • Katherine Kurtz: Ein Roman des Deryni-Zyklus, München
    • 1. Das Martyrium von Gwynedd, 2000
    • 2. König Javans Jahr, 2000
  • Katherine Kurtz: Roman ... des Zyklus "Die Geschichte von König Kelson", München
    • 1. Das Erbe des Bischofs, 1991
    • 2. Die Gerechtigkeit des Königs, 1989
    • 3. Die Suche nach Sankt Camber, 1989
    • 4. Die Deryni-Archive, 1991
  • Marc Laidlaw: Papis Bombe, München 1987
  • Ronald M. Hahn: Der letzte Mars-Trip, München 1994 (übersetzt zusammen mit Thomas Ziegler)
  • Robert Lory: Die Nächte des Werlöwen, Rastatt 1976
  • Robert Lory: Die teuflischen Schwestern, Rastatt/Baden 1976
  • Gary Lovisi: Freie Fahrt zur Hölle, Windeck 2003
  • C. C. MacApp: Die Dunkelwelt, Bergisch Gladbach 1974
  • C. C. MacApp: Gefangene der Galaxis, Bergisch Gladbach 1975
  • Barry N. Malzberg: Der letzte Krieg, Frankfurt/M. [u. a.] 1985
  • T. L. Mancour: Spartacus, München 1994
  • David I. Masson: An den Grenzen der Zeit, Frankfurt/M. [u. a.] 1984
  • Bill McCay: Ketten der Gewalt, München 1994
  • Philip McCutchan: Die Attentäter, Frankfurt/M. [u. a.] 1990
  • Ian McDonald: Necroville, München 1996
  • J. T. McIntosh: Die Crock-Expedition, München 1976
  • J. T. McIntosh: Flucht vor dem Leben, Bergisch Gladbach 1974
  • Vonda N. McIntyre: Die Traumschlange, München [u. a.] 1979
  • R. M. Meluch: Jerusalem in Flammen, München 1991
  • V. E. Mitchell: Die Jarada, München 1995
  • James Morrow: Das Gottesmahl, München 1999
  • James Morrow: So muß die Welt enden, München 1994
  • Rebecca Neason: Der Kronprinz, München 1996
  • John Peel: Drachenjäger, München 1996
  • Frederik Pohl: Der Outsider-Stern, Rastatt/Baden 1976
  • Frederik Pohl: Signale, Frankfurt am Main 1975
  • Fletcher Pratt: Der blaue Stern, München 1977
  • William Thomas Quick: Planet der Affen, München 2001
  • Keith Roberts: Drachenpiloten, München 1991
  • Peter Saxon: Der grüne Wolf und das Mädchen, Rastatt (Baden) 1975
  • Robert Silverberg: Regans Satellit, Rastatt/Baden 1976
  • Clifford D. Simak: Heimat Erde, München 1976
  • John Sladek: Die Menschen sind los!, Frankfurt/M. [u. a.] 1984
  • Anton C. H. Smith: Der dunkle Kristall, München 1983
  • Norman Spinrad: Die Transformation, München 2002
  • Joseph C. Stinson: Dirty Harry kommt zurück, München 1984
  • Jeff Sutton: Der Teleporter, Bergisch Gladbach 1974
  • Michael Taylor: Militärflugzeuge, Hamburg 1980
  • Sheri S. Tepper: Nach langem Schweigen, München 1992
  • Gene Wolfe: Der Tod des Dr. Island, München 1979 (übersetzt zusammen mit Sylvia Pukallus)
  • John Vornholt: Kriegstrommeln, München 1995
  • Jack Womack: Heidern, München 1993
  • Chelsea Quinn Yarbro: Der vierte apokalyptische Reiter, Bergisch Gladbach 1979

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]