Hrubá Borša

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hrubá Borša
Wappen Karte
Wappen fehlt
Hrubá Borša (Slowakei)
Hrubá Borša
Hrubá Borša
Basisdaten
Staat: Slowakei
Kraj: Bratislavský kraj
Okres: Senec
Region: Bratislava
Fläche: 5,848 km²
Einwohner: 623 (31. Dez. 2014)
Bevölkerungsdichte: 107 Einwohner je km²
Höhe: 125 m n.m.
Postleitzahl: 925 23 (Postamt Jelka)
Telefonvorwahl: 0 2
Geographische Lage: 48° 11′ N, 17° 29′ O48.18055555555617.481944444444125Koordinaten: 48° 10′ 50″ N, 17° 28′ 55″ O
Kfz-Kennzeichen: SC
Kód obce: 503797
Struktur
Gemeindeart: Gemeinde
Verwaltung (Stand: November 2014)
Bürgermeister: Ján Klačko
Adresse: Obecný úrad Hrubá Borša
73
92523 Hrubá Borša
Statistikinformation auf statistics.sk

Hrubá Borša (ungarisch Nagyborsa) ist eine Gemeinde im Okres Senec innerhalb des Bratislavský kraj in der Slowakei.

Geographie[Bearbeiten]

Hrubá Borša liegt im Donautiefland zwischen den Flüssen Kleine Donau und Čierna voda. Die Stadt Senec ist 9 km Richtung Nordwesten gelegen.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Gemeinde wird zum ersten Mal 1244 als Borsa erwähnt. Der Name ist auf die alte Edelmanns-Familie Borsay, die Güter um den Ort herum besaß, bezogen. Im 15. und 16. Jahrhundert teilte sich der landwirtschaftliche Ort in einen oberen, mittleren und unteren Teil, die erst im 19. Jahrhundert wieder sich vereinigten, die Ortsteile Stredná Borša (ungarisch Közép-Borsa) und Malá Borša (ungarisch Kisborsa) weisen noch darauf hin.

Bis 1918 lag die Gemeinde im Komitat Pressburg im Königreich Ungarn, danach kam er zur neu entstandenen Tschechoslowakei. Aufgrund des Ersten Wiener Schiedsspruchs lagen sie 1938–45 noch einmal in Ungarn.

Heute ist die Gemeinde für eine Reitschule bekannt. Derzeit wird bei der Gemeinde zurzeit auch ein 18-Loch-Golfplatz errichtet.