Igram

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Igram
Wappen Karte
Wappen fehlt
Igram (Slowakei)
Igram
Igram
Basisdaten
Staat: Slowakei
Kraj: Bratislavský kraj
Okres: Senec
Region: Bratislava
Fläche: 8,304 km²
Einwohner: 575 (31. Dez. 2016)
Bevölkerungsdichte: 69 Einwohner je km²
Höhe: 145 m n.m.
Postleitzahl: 900 84 (Postamt Báhoň)
Telefonvorwahl: 0 33
Geographische Lage: 48° 17′ N, 17° 28′ OKoordinaten: 48° 17′ 6″ N, 17° 27′ 45″ O
Kfz-Kennzeichen: SC
Kód obce: 555487
Struktur
Gemeindeart: Gemeinde
Verwaltung (Stand: November 2014)
Bürgermeister: Štefan Kovaľ
Adresse: Obecný úrad Igram
217
90084 Igram
Webpräsenz: www.igram.sk
Statistikinformation auf statistics.sk

Igram (deutsch Eggramsdorf, ungarisch Igrám - bis 1907 Igram) ist eine Gemeinde im Okres Senec innerhalb des Bratislavský kraj in der Slowakei.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt im Donautiefland am Bach Vištucký potok, 10 km nordöstlich der Stadt Senec und 17 km südwestlich von Trnava gelegen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde wurde zum ersten Mal 1244 als Igrech erwähnt. Der Name soll auf die altslawische Bezeichnung der Musiker - igric - Bezug nehmen. Im 14. Jahrhundert gehörte sie verschiedenen Edelmanns-Familien, im 15. Jahrhundert den Grafen von St. Georgen und Bösing, 1553 der Familie Nyáry und dann seit 1577 zum Herrschaftsgut des Schlosses Smolenice.

Bis 1918 lag der Ort im Komitat Pressburg im Königreich Ungarn, danach kam er zur neu entstandenen Tschechoslowakei. 1974–1990 war die Gemeinde mit dem Nachbarort Kaplna ein Teil von Báhoň.