I-Fly

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
I-Fly
Boeing 757-200 der I-Fly
IATA-Code: I4
ICAO-Code: RSY
Rufzeichen: RUSSIAN SKY
Gründung: 2009
Sitz: Moskau, RusslandRussland Russland
Heimatflughafen:

Flughafen Moskau-Wnukowo

Flottenstärke: 4
Ziele: international
Website: www.iflyltd.ru

I-Fly ist eine russische Charterfluggesellschaft mit Sitz in Moskau und Basis auf dem Flughafen Moskau-Wnukowo.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

I-Fly wurde im Sommer 2009 durch den russischen Reiseveranstalter TEZ Tour gegründet und leaste vier Boeing 757-200 von ILFC.[1] Im Herbst 2011 und im Mai 2013 wurde je ein Airbus A330-300 von Air Berlin übernommen.[2]

Flugziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

I-Fly fliegt derzeit ausschließlich im Charter, hauptsächlich für TEZ Tour. Angesteuert werden ab Moskau Touristenziele in Ägypten, der Türkei, Spanien, Österreich, Thailand und den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Stand November 2015 besteht die Flotte der I-Fly aus vier Flugzeugen:[3]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: I-Fly – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. flightglobal.com - Icelandair to handle 757 line maintenance for Russia's I Fly (englisch) 27. Juli 2009
  2. LTU-Flugzeuge, Baunummern 120 und 171 abgerufen am 13. Januar 2014.
  3. Ch-aviation: Fleet (englisch), abgerufen am 18. November 2015