NordStar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon tools.svg Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen oder formalen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite des Portals Luftfahrt eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Luftfahrt auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Dabei werden Artikel gelöscht, die nicht signifikant verbessert werden können. Bitte hilf mit, die inhaltlichen Mängel dieses Artikels zu beseitigen, und beteilige dich bitte an der Diskussion.

.

NordStar
Nordstar airlines logo.png
Eine Boeing 737-800 der Nordstar
IATA-Code: Y7
ICAO-Code: TYA
Rufzeichen: TAIMYR
Gründung: 2009
Sitz: Norilsk, RusslandRussland Russland
Heimatflughafen:
IATA-Prefixcode: 476
Flottenstärke: 30 (+ 5 Bestellungen)
Ziele: National und international
Website: www.nordstar.su
Boeing 737-800 der NordStar auf dem Flughafen Antalya

NordStar ist eine russische Fluggesellschaft mit Sitz in Norilsk und Basis auf dem Flughafen Norilsk. Sie ist wie auch Nordavia eine Tochtergesellschaft von MMC Norilsk Nickel.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Die von mehreren lokalen Investoren gegründete Fluggesellschaft nahm ihren Flugbetrieb am 16. Juni 2009 mit 3 von Sterling Airlines und TUIfly übernommenen Flugzeugen des Typs Boeing 737-800 auf. Im Jahr 2010 wurden neben der Übernahme von zwei weiteren Boeing 737-800, ebenfalls aus den Beständen der TUIfly, auch ein Abkommen mit der ebenfalls russischen KrasAvia gezeichnet, wobei die Gründung einer gemeinsamen Fluggesellschaft vorgesehen ist, die ab 2011 den Flugbetrieb ab Krasnojarsk aufnehmen soll.[1]

Flugziele[Bearbeiten]

Derzeit bedient NordStar viele Flugziele in für Touristen attraktiven Gegenden wie z.B. Tivat in Montenegro oder Hurghada und Sharm el-Sheikh in Ägypten im Charterflugbetrieb. Darüber hinaus werden einige innerrussische Strecken auch im Linienflugbetrieb bedient.

Flotte[Bearbeiten]

Mit Stand Juni 2015 besteht die Flotte der NordStar aus 15 Flugzeugen[2] und 15 Hubschrauber[3]:

Bestellungen[4]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b ch-aviation.ch zu NordStar
  2. Ch-aviation: Fleet (englisch), abgerufen am 2. Juni 2015
  3. russianplanes.net - NordStar (russisch) abgerufen am 2. Juni 2015
  4. fliegerweb.com - Nordstar kauft ATR 42-600, 17. November 2011

Weblinks[Bearbeiten]