Ian Bostridge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ian Bostridge, CBE (* 25. Dezember 1964 in London) ist ein britischer Tenor. Er wirkt sowohl als Lied- als auch als Opernsänger.

Leben[Bearbeiten]

Ausbildung[Bearbeiten]

Der Arbeitersohn[1] Ian Bostridge studierte an den Universitäten Oxford und Cambridge Geschichte und Philosophie und war nach seiner Promotion (1990) zunächst als post-doctoral Fellow am Corpus Christi College (Oxford) tätig, widmete sich dann jedoch schon bald ganz seiner künstlerischen Karriere.

Karriere[Bearbeiten]

Konzerte (Auswahl)
Siehe auch: Julius Drake
Oper (Auswahl)

Ehrungen[Bearbeiten]

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Tonträger (Auswahl)[Bearbeiten]

Film[Bearbeiten]

Bücher[Bearbeiten]

  • Witchcraft and its Transformations: 1650 – 1750. Clarendon Press 1997, ISBN 0-19-820653-4. Dissertation Oxford 1990
  • The Book of Lieder. Faber and Faber 2005, ISBN 0-571-22439-3
  • A Singer's Notebook. Faber and Faber 2011, ISBN 978-0-571-25245-9
  • Schubert's Winter Journey : anatomy of an obsession. New York : Alfred A. Knopf, 2015
    • Schuberts Winterreise. Aus dem Englischen von Annabell Zettel. München : C.H. Beck, 2015

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Elmar Krekeler: Das Buch der Lieder, Rezension, in: Die Literarische Welt, 5. September 2015, S. 3
  2. echoklassik.de - Preisträger 2013 abgerufen am 8. Oktober 2013
  3. Echoklassik.de Klassik-Preisträger 2014, abgerufen am 26. Oktober 2014