Ian Bostridge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ian Bostridge, CBE (* 25. Dezember 1964 in London) ist ein britischer Opernsänger (Tenor), der auch als Liedsänger wirkt.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ausbildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Arbeitersohn[1] Ian Bostridge studierte an den Universitäten Oxford und Cambridge Geschichte und Philosophie und war nach seiner Promotion über Hexerei (1990) zunächst als post-doctoral Fellow am Corpus Christi College (Oxford) tätig. Beruflich wandte er sich 1992 dem Gesang zu[2]. Sein Debüt an der Wigmore Hall erfolgte 1993[3].

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Konzerte (Auswahl)

Siehe auch: Julius Drake

Oper (Auswahl)

2016 als The Prologue und Peter Quint in The Turn of the Screw an der Mailänder Scala

Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2004 wurde Ian Bostridge für seine Verdienste um die Musik zum Commander of the Order of the British Empire (CBE) ernannt.
  • 2013 erhielt er den ECHO Klassik für die Operneinspielung des Jahres (Oper des 20./21. Jh.).[4]
  • 2014 wurde er erneut mit dem ECHO Klassik in der Kategorie Solistische Einspielung des Jahres (Gesang) ausgezeichnet.[5]
  • Für 2015 wurde Bostridge der Duff Cooper Prize für Schubert’s Winter Journey: Anatomy of an Obsession zugesprochen.

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tonträger (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Witchcraft and its Transformations: 1650–1750. Clarendon Press 1997, ISBN 0-19-820653-4. Dissertation Oxford 1990
  • The Book of Lieder. Faber and Faber 2005, ISBN 0-571-22439-3
  • A Singer’s Notebook. Faber and Faber 2011, ISBN 978-0-571-25245-9
  • Schubert’s Winter Journey : anatomy of an obsession. New York : Alfred A. Knopf, 2015
    • Schuberts Winterreise. Aus dem Englischen von Annabell Zettel. München : C.H. Beck, 2015

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Elmar Krekeler: Das Buch der Lieder, Rezension, in: Die Literarische Welt, 5. September 2015, S. 3
  2. Lunch with the FT: Ian Bostridge, Financial Times, 8. November 2013, abgerufen am 2. November 2016
  3. Laura Macy: The Grove Book of Opera Singers, ISBN 9780195337655
  4. echoklassik.de – Preisträger 2013 abgerufen am 8. Oktober 2013
  5. Echoklassik.de Klassik-Preisträger 2014 (Memento vom 21. Januar 2015 im Internet Archive), abgerufen am 26. Oktober 2014
  6. Autograph bei Warner Classics.
  7. Schubert: Die Schöne Müllerin, Winterreise, Schwanengesang bei Warner Classics.