Ismaël Bouzid

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ismaël Bouzid
Spielerinformationen
Name Ismaël Bouzid
Geburtstag 21. Juli 1983
Geburtsort NancyFrankreich
Position Abwehr
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2002–2003 FC Metz 1 (0)
2003–2004 FC Metz II 29 (1)
2004–2005 1. FC Union Berlin 21 (1)
2006 MC Alger 22 (1)
2006–2007 1. FC Kaiserslautern 28 (0)
2007–2008 Galatasaray Istanbul 17 (1)
2008–2009 Troyes AC 8 (1)
2009 MKE Ankaragücü 16 (1)
2009–2011 Heart of Midlothian 58 (1)
2011–2012 PAS Ioannina 12 (0)
2012 Baniyas SC  ? (?)
2012–2013 USM Algier 0 (0)
2013–2014 Kilmarnock FC
2014– Progres Niederkorn
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2007– Algerien 13 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 3. Januar 2012

2 Stand: 8. Oktober 2012

Ismaël Bouzid (* 21. Juli 1983 in Nancy, Frankreich) ist ein algerischer Fußballspieler, der in Frankreich geboren wurde und dort auch aufwuchs.

Der Innenverteidiger begann seine Fußballkarriere in der Jugend des FC Jarville. 1998 wechselte er dann auf das Fußballinternat des FC Metz. Dort verbrachte er den Großteil seiner Jugend, ehe es ihn 2004 nach Deutschland zum 1. FC Union Berlin zog. 2005 wechselte er dann zum MC Alger. Der Rechtsfuß verweilte auch dort nicht lange. 2006 zog es ihn wieder nach Deutschland, zum 1. FC Kaiserslautern, wo er einen Vertrag bis 2007 unterzeichnete. Wichtige Faktoren für diesen Wechsel waren die Nähe zu seiner Heimatstadt Metz und seinem Jugendfreund Aïmen Demai, der ebenfalls 2006 zum FCK wechselte. Er ist algerischer Nationalspieler. Zur Saison 2007/2008 wechselte er zu Galatasaray Istanbul. Sein erstes Spiel machte er nach einer Auswechslung gegen den FC Sion im UEFA-Pokal. Aufgrund der wenigen Spielen die Bouzid gemacht hatte, löste Galatasaray den Vertrag bereits nach einer Saison wieder auf.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]