Jana Pareigis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jana Pareigis 2018

Jana Pareigis (* 23. Juni 1981 in Hamburg) ist eine deutsche Journalistin, die insbesondere als Fernsehmoderatorin bekannt wurde.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pareigis hat einen polyethnischen Migrationshintergrund mit Angehörigen in Deutschland, Schweden und Simbabwe. Sie studierte Politologie und Afrikanistik in ihrer Heimatstadt Hamburg sowie in New York und Berlin.[1] Ab 2010 war sie TV-Moderatorin der Nachrichtensendung Journal bei DW-TV sowie freie Redakteurin u. a. für den WDR, Zeit Online und die Deutsche Welle.

Sie begann ihre Karriere beim Fernsehen als Assistentin des Chefredakteurs bei N24 in Berlin. Zuvor hatte sie bereits Berufserfahrung im Peacekeeping Department der UN, bei der Nachrichtenagentur Reuters sowie bei diversen Stiftungen und Zeitungsverlagen gesammelt.[2] Ab Dezember 2014 moderierte sie das ZDF-Morgenmagazin.[3] 2016 stand Pareigis für den DW-Dokumentarfilm Afro.Deutschland vor der Kamera, der sich mit Rassismus gegenüber den in Deutschland lebenden dunkelhäutigen Menschen beschäftigt.[4] Seit April 2018 ist sie Hauptmoderatorin des ZDF-Mittagsmagazins.

Für die deutsche Neuübersetzung von James Baldwins Essayband Nach der Flut das Feuer (The Fire Next Time) verfasste sie 2019 ein Vorwort. Darin hebt sie Baldwins Bedeutung für das Verständnis der Gegenwart hervor und berichtet von eigenen Erfahrungen mit Rassismus.[5]

Verweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Jana Pareigis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jana Pareigis, Moderatorin und Journalistin. Deutsche Welle, 4. Oktober 2013, abgerufen am 16. September 2019.
  2. Eintrag auf der Seite des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (Memento vom 5. Februar 2016 im Internet Archive)
  3. ZDF-Morgenmagazin: moma Moderatoren. ZDF, archiviert vom Original am 26. März 2017; abgerufen am 25. März 2017 (Übersicht der Moderatoren).
  4. Afro.Deutschland Ich bin Deutsche, was denn sonst? In: dw.com. 10. März 2017, abgerufen am 16. September 2019.
  5. Nach der Flut das Feuer von James Baldwin. In: dtv.de. Abgerufen am 16. September 2019.