Janusz Wójcik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Janusz Wójcik
Janusz Wójcik2.jpg
Janusz Wójcik (2007)
Personalia
Geburtstag 18. November 1953
Geburtsort WarschauPolen
Sterbedatum 20. November 2017
Größe 180 cm
Position Abwehr
Junioren
Jahre Station
1968–1970 Agrykola Warszawa
1970–1972 Gwardia Warszawa
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1972–1974 Gwardia Warszawa 1 0(0)
1975–1976 Hutnik Warszawa
1976–1977 Ravalpindi
1979–1980 Toronto Falcons
Stationen als Trainer
Jahre Station
1981–1982 Pogoń Grodzisk Mazowiecki
1983–1984 Polen U-16
1984–1985 Hutnik Kraków
1986–1987 Jagiellonia Białystok
1989 Polen U-18
1989–1992 Polen U-21
1992 Polen Olympiaauswahl
1992–1994 Legia Warschau
1994–1996 V.A.E.
1997–1999 Polen
2000 Pogoń Stettin
2001 Śląsk Wrocław
2001–2002 Anorthosis Famagusta
2003 Polen U-23
2004 Syrien
2007 Świt Nowy Dwór Mazowiecki
2008 Znicz Pruszków
Widzew Łódź
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Janusz Marek Wójcik (* 18. November 1953 in Warschau; † 20. November 2017)[1] war ein polnischer Fußballspieler und -trainer sowie Politiker.

Spielerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Spieler war er bei mehreren Warschauer Vereinen, von 1967 bis 1970 bei Agrykola Warszawa, danach von 1970 bis 1974 bei Gwardia Warszawa, wo er ein Ligaspiel bestritt. Danach spielte er 1974 bei Ursus Warszawa und von 1974 bis 1976 bei Hutnik Warszawa.

Trainerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach seiner Spielerkarriere begann der Absolvent der Sporthochschule Warschau anschließend, als Trainer zu arbeiten.

Bei den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona trainierte er die polnische Mannschaft, die bis ins Finale gelangte. Das Finale in Camp Nou verloren die Polen knapp mit 2:3 gegen Spanien, die somit erstmals Olympiasieger im Fußball wurden. Star dieser Mannschaft war der junge Mittelstürmer Andrzej Juskowiak, der Torschützenkönig des Turniers wurde und die Mannschaft ins Finale schoss. Der Gewinn der Silbermedaille war der größte Erfolg seit dem polnischen Olympiasieg 1972 in München. Danach trainierte er unter anderem Legia Warschau, Śląsk Wrocław und war Trainer der polnischen Fußballnationalmannschaft.

Politische Tätigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 2005 bis 2007 war Wójcik als Abgeordneter der Samoobrona Mitglied des Sejm.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Janusz Wójcik nie żyje. Były selekcjoner reprezentacji Polski miał 64 lata, sport.pl, 20. November 2017 (polnisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Janusz Wójcik – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien