Polnische Fußballnationalmannschaft (U-21-Männer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Polen U-21
Logo des polnischen Fußballverbandes
Verband Polski Związek Piłki Nożnej
Konföderation UEFA
Technischer Sponsor Nike
Trainer Czesław Michniewicz
Co-Trainer Mirosław Kalita
FIFA-Code POL
Heim
Auswärts


Erfolge bei Turnieren
Europameisterschaft
Endrundenteilnahmen 5 (Erste: 1982)
Beste Ergebnisse 1982, 1984, 1986, 1992, 1994 (Viertelfinale)
(Stand: 5. August 2015)

Die polnische U-21-Fußballnationalmannschaft ist eine Auswahlmannschaft polnischer Fußballspieler. Sie untersteht dem PZPN und repräsentiert diesen auf der U-21-Ebene, in Freundschaftsspielen gegen die Auswahlmannschaften anderer nationaler Verbände, aber auch bei den Europameisterschaften des Kontinentalverbandes UEFA. Spielberechtigt sind Spieler, die ihr 21. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und die polnische Staatsangehörigkeit besitzen. Bei Turnieren ist das Alter beim ersten Qualifikationsspiel maßgeblich.[1]

Teilnahmen an den U-21-Europameisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1982 Viertelfinale
1984 Viertelfinale
1986 Viertelfinale
1992 Viertelfinale
1994 Viertelfinale
1996–2015 nicht qualifiziert
2017 als Gastgeber qualifiziert
Anmerkung: Zwischen 1978 und 1992 wurde die Endrunde einer U-21-Europameisterschaft nicht in einem Land ausgetragen, sondern durch Hin- und Rückspiele in den jeweiligen teilnehmenden Nationen absolviert.

Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aktueller Kader[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spieler, die für die EM-Qualifikationsspiele gegen Finnland am 6. Oktober 2017 und Litauen am 10. Oktober 2017 berufen wurden.

Nr. Name Geburtstag Verein Land
Tor
Bartłomiej Drągowski 19. August 1997 AC Florenz Italien
Kamil Grabara 8. Januar 1999 FC Liverpool England
Tomasz Loska 26. Januar 1996 Górnik Zabrze Polen
Abwehr
Jan Bednarek 12. April 1996 FC Southampton England
Paweł Bochniewicz 30. Januar 1996 Udinese Calcio Italien
Jakub Bartosz 13. August 1996 Wisła Kraków Polen
Patryk Dziczek 25. März 1998 Piast Gliwice Polen
Robert Gumny 4. Juni 1998 Lech Posen Polen
Krystian Miś 12. April 1996 Korona Kielce Polen
Paweł Stolarski 28. Januar 1996 Lechia Gdańsk Polen
Mateusz Wieteska 11. Februar 1997 Górnik Zabrze Polen
Mittelfeld
Bartosz Kapustka 23. Dezember 1996 SC Freiburg Deutschland
David Kopacz 29. Mai 1999 Borussia Dortmund Deutschland
Maciej Ambrosiewicz 24. Mai 1998 Górnik Zabrze Polen
Kamil Jóźwiak 22. April 1998 Lech Posen Polen
Konrad Michalak 19. September 1997 Wisła Płock Polen
Jakub Piotrowski 4. Oktober 1997 Pogoń Stettin Polen
Damian Rasak 8. Februar 1996 Wisła Płock Polen
Sebastian Szymański 10. Mai 1999 Legia Warschau Polen
Szymon Żurkowski 25. September 1997 Górnik Zabrze Polen
Sturm
Dawid Kownacki 14. März 1997 Sampdoria Genua Italien
Oskar Zawada 1. Februar 1996 Karlsruher SC Deutschland
Karol Świderski 23. Januar 1997 Jagiellonia Białystok Polen
Paweł Tomczyk 4. Mai 1998 Podbeskidzie Bielsko-Biała Polen

Die letzten Länderspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Spielort Gegner Ergebnis1) Torschützen Bewerb
08. Sep. 2015 Kielce SchwedenSchweden Schweden U-21 0:0 Freundschaftsspiel
08. Okt. 2015 Lublin IsraelIsrael Israel U-21 3:1 (0:1) 0:1 Ataa Jaber (42.), 1:1 Krzysztof Piątek (53.), 2:1 Mariusz Stępiński (64.), 3:1 Mariusz Stępiński (68., Elfmeter) Freundschaftsspiel
13. Okt. 2015 Białystok RumänienRumänien Rumänien U-21 0:0 Freundschaftsspiel
12. Nov. 2015 Gdynia NorwegenNorwegen Norwegen U-21 1:0 (0:0) 1:0 Paweł Jaroszyński (72.) Freundschaftsspiel
16. Nov. 2015 Krakau UkraineUkraine Ukraine U-21 0:1 (0:0) 0:1 Roman Jaremtschuk (72.) Freundschaftsspiel
23. Mär. 2016 Bydgoszcz FinnlandFinnland Finnland U-21 1:0 (1:0) 1:0 Mariusz Stępiński (32.) Freundschaftsspiel
26. Mär. 2016 Włocławek WeissrusslandWeißrussland Weißrussland U-21 3:0 (2:0) 1:0 Adam Buksa (16.), 2:0 Mariusz Stępiński (45.), 3:0 Łukasz Moneta (90.) Freundschaftsspiel

1) Ergebnisse aus polnischer Sicht

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Profil auf weltfussball.de