Jean Chassagne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jean Chassagne am Steuer eines Sunbeam; vor dem Start zum Großen Preis von Frankreich 1922

Jean Chassagne (* 26. Juli 1881 in La Croisille-sur-Briance; † 13. April 1947 ebenda) war ein französischer Autorennfahrer und Jagdflieger im Ersten Weltkrieg.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jean Chassagne war einer der französischen Pioniere des Automobilsports. 1913 wurde er hinter Georges Boillot und Jules Goux Dritter beim Großen Preis von Frankreich. 1914 startete er von der Pole-Position in das vierte 500-Meilen-Rennen von Indianapolis der Motorsportgeschichte, konnte das Rennen nach einem Unfall in der 20. Runde jedoch nicht beenden.

Unterbrochen wurde die Rennkarriere durch den Ersten Weltkrieg. Vier Jahre - von 1914 bis 1918 - diente er als Jagdflieger in der Französischen Armee. In den 1920er-Jahren nahm er seine Rennaktivitäten wieder auf. 1920 war er erneut beim 500-Meilen-Rennen von Indianapolis am Start. Er ging vom vierten Startplatz aus ins Rennen und beendete dieses als Siebter. Ein Jahr später schied er in Indianapolis durch einen technischen Defekt aus.

Erfolge erzielte er auch im Sportwagensport. 1922 siegte er gemeinsam mit Robert Laly bei der RAC Tourist Trophy. 1925 gab er sein Debüt beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans und beendete das Langstreckenrennen als Gesamtzweiter; Teamkollege war der Brite Sammy Davis. 1928 wurde er Werksfahrer bei Bentley und damit einer der Bentley Boys. In Le Mans beendete er die Rennen 1928 als Fünfter und 1929 als Vierter der Gesamtwertung. Nach Ablauf des Rennjahres 1930 beendete er seine Rennkarriere.

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Le-Mans-Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1925 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sunbeam Motor Company Sunbeam Sport Le Mans Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sammy Davis Rang 2 und Klassensieg
1926 Ariès Surbaissée 3-Litre FrankreichFrankreich Robert Laly Ausfall Batterie
1927 FrankreichFrankreich Ariès Ariès Surbaissée 3-Litre FrankreichFrankreich Robert Laly Ausfall Zündungsschaden
1928 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bentley Motors Ltd. Bentley 4 ½ Litre Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Henry Birkin Rang 5
1929 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bentley Motors Ltd. Bentley 4,5 Litre Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Frank Clement Rang 4
1930 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dorothy Paget Bentley C Blower Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Henry Birkin Ausfall Motorschaden

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • R. M. Clarke: Le Mans. Die Bentley & Alfa Years 1923–1939. Brocklands Books, Cobham 1999, ISBN 1-85520-465-7.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jean Chassagne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien