Johnny Armstrong

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Johnny Armstrong (geb. in England) ist ein britisch-deutscher Stand-Up-Comedian.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Armstrong ist im Norden Englands geboren und lebt in Berlin.[1] Er ist seit 2013 als Comedian aktiv.[2] Auffällig ist vor allem seine Glatze, gepaart mit einem langen roten Vollbart, durch den er, wie er selbst beim RTL Comedy Grand Prix betonte, gleichzeitig wie ein Hooligan und ein Salafist aussieht. Seine Witze sind meist Wortspiele, voller Ironie und häufig sehr schwarz.[2] Er ist seit 2014 im Fernsehen aktiv und dadurch bekannt. 2016 startet sein Soloprogramm Gnadenlos. Zudem ist er mehrmals wöchentlich in Berlin im Quatsch Comedy Club zu sehen.[3] Er ist auch für Poetry Slam bekannt.[4]

TV-Auftritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auswahl[5]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auswahl[4][6]
  • 2013: FritzNacht der Talente Sprachkunst-Pokal
  • 2014: Mannheimer Comedy Cup für Newcomer
  • 2014: Thüringer Comedy Slam

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NDR: Komiker Johnny Armstrong. In: NDR Mediathek. Abgerufen am 15. April 2016.
  2. a b Johnny Armstrong: Comedy & Kabarett. In: Comedy & Kabarett. Abgerufen am 15. April 2016.
  3. Termine. In: Johnny Armstrong. Abgerufen am 15. April 2016.
  4. a b imfernsehen GmbH & Co. KG: Der RTL Comedy Grand Prix Folge 4. In: fernsehserien.de. Abgerufen am 15. April 2016.
  5. TV-Auftritte. In: Johnny Armstrong. Abgerufen am 15. April 2016.
  6. Auszeichnungen. In: Johnny Armstrong. Abgerufen am 15. April 2016.