Jordskott – Die Rache des Waldes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Jordskott)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
Deutscher TitelJordskott – Die Rache des Waldes
OriginaltitelJordskott
ProduktionslandSchweden
OriginalspracheSchwedisch
Jahr2015
Produktions-
unternehmen
Palladium Fiction
Länge58 Minuten
Episoden18 in 2 Staffeln
GenreDrama, Krimi, Mystery
TitelmusikI Will Meet You There und Criminal von Ofelia
IdeeHenrik Björn, Alexander Kantsjö, Fredrik T. Olsson
ProduktionFilip Hammarström
MusikErik Lewander, Olle Ljungman, Iggy Strange-Dahl
Erstausstrahlung16. Februar 2015 auf SVT
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
12. Mai 2016 auf Arte
Besetzung

Jordskott – Die Rache des Waldes (Originaltitel: Jordskott; /juːɖskɔ⁠tː/) ist eine schwedische Fernsehserie mit Krimi- und Mystery-Elementen. Premiere der 10-teiligen ersten Staffel war am 16. Februar 2015 auf SVT. Die deutschsprachige Erstausstrahlung lief vom 12. Mai bis zum 2. Juni 2016 auf Arte.[1] Im Januar 2017 wurde bekanntgegeben, dass SVT die Produktion einer achtteiligen zweiten Staffel in Auftrag gegeben hat. Die Ausstrahlung der 8-teiligen zweiten Staffel[2] hat am 15. Oktober 2017 in Schweden begonnen, in Deutschland am 24. Mai 2018 auf Arte.

Entwickelt wurde die Serie von Henrik Björn, produziert wird sie von Palladium Fiction. In den Hauptrollen sind Moa Gammel, Göran Ragnerstam und Richard Forsgren zu sehen.

Begriffserklärung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als „Jordskott“ (auch „Jordkast“) bezeichnet man in Schweden ein Naturphänomen, bei welchem sich zur Winterzeit auf freiem Feld ein scharf abgegrenztes Stück gefrorenen Bodens von seiner früheren Position wegbewegt und dabei ein Loch in der Erde hinterlässt. Damit kann aber auch der Teil eines pflanzlichen Ablegers gemeint sein, der unterirdisch oder knapp überirdisch lokalisiert ist.[3]

In der Serie ist „Jordskott“ ein Parasit, der schwere Verletzungen heilen kann, sich jedoch nie mehr aus dem Körper entfernen lässt. Wird er nicht ausreichend ernährt, beginnt er, den eigenen Wirt von innen heraus aufzufressen. Stirbt der Parasit, stirbt auch sein Wirt.[4] Außerdem verleiht er außergewöhnliche Fähigkeiten und hat in Überdosierung „verheerende Auswirkungen“.[5]

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Polizeiinspektorin Eva Thörnblad kehrt in das Dorf Silverhöjd zurück, in dem ihre Tochter Josephine vor sieben Jahren in der Nähe des Ortes verschwunden ist. Sie wurde nie gefunden und man nimmt an, dass sie im nahe gelegenen See ertrank. Eva kehrt zurück, weil ein kleiner Junge auf ähnliche Art und Weise wie ihre Tochter verschwunden ist. Gleichzeitig muss sie sich mit dem Nachlass ihres verstorbenen Vaters auseinandersetzen, der ihr die holzverarbeitende Firma Thörnblad Cellulosa hinterlassen hat. Bald stellt Eva fest, dass das Verschwinden der Kinder mit den Auswirkungen der Firma ihres Vaters zusammenhängt und ein Konflikt zwischen denen, die den Wald schützen wollen, und den Bewohnern des Ortes, der auf Basis der Holzverarbeitung lebt, dahinter steckt. Nachdem Eva bei einem Mordanschlag mit einer Schusswaffe schwer verletzt wurde, wird ihr als letzte Rettungsmöglichkeit der Jordskott-Parasit verabreicht. Es stellt sich heraus, dass auch eine Reihe anderer Personen, darunter ihr verstorbender Vater, diesen Parasiten tragen.

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie wird bei der Interopa Film vertont. Christian Schneider schreibt die Dialogbücher, Michael Bartel führte die Dialogregie der ersten Staffel, diese Aufgabe übernimmt inzwischen Peter Freund.[6]

Rolle Schauspieler Synchronsprecher
Eva Thörnblad Moa Gammel Katrin Zimmermann
Göran Wass Göran Ragnerstam Hans Hohlbein
Tom Aronsson Richard Forsgren Sven Gerhardt
Gustav Borén Peter Andersson Volkert Kraeft
Harry Storm Ville Virtanen Joachim Kaps
Josefine Stina Sundlöf Vivien Gilbert
Ylva Vanja Blomkvist Denise Gorzelanny
Gerda Gunnarsson Lia Boysen Christin Marquitan
Pekka Koljonen Johannes Brost Peter Reinhardt
Olof Gran Hans Mosesson Reinhard Scheunemann
Nicklas Gunnarsson Henrik Knutsson Tino Kießling
Martina Sigvardsson Ann Petrén Isabella Grothe
Esmeralda Happy Jankell
Jörgen Olsson Gustav Lindh Ricardo Richter
Johan Thörnblad Lars-Erik Berenett Kaspar Eichel
Pierre Hedman Bengt Braskered Frank Röth
Anette Blom Marianne Sand Andrea Aust
Lina Alba August
Thomas Leander Felix Engström Thomas Nero Wolff

Preise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie wurde im Jahr 2015 in der Kategorie „TV-Drama“ mit dem schwedischen Fernsehpreis Kristallen ausgezeichnet.[7]

Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Veröffentlichung der Serie (1. Staffel) auf DVD und als Blu-ray erfolgte am 3. Juni 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Seite zur Serie auf arte, arte.tv, abgerufen am 7. Juni 2016.
  2. Annika Pham: Jordskott 2 starts filming. In: Nordisk Film og TV Fond. 26. Januar 2017, abgerufen am 5. Mai 2017 (englisch).
  3. Svenska Akademien. In: SAOB spalt: J114. © Svenska Akademien, 1934, abgerufen am 5. Dezember 2016 (schwedisch).
  4. Arte: Inhalt zur Folge 7 (von 10) der ersten Staffel. Abgerufen am 18. Mai 2018.
  5. Arte: Inhalt zur Folge 10 (von 10) der ersten Staffel. Abgerufen am 18. Mai 2018.
  6. Deutsche Synchronkartei: Deutsche Synchronkartei | Serien | Jordskott - Der Wald vergisst niemals. Abgerufen am 27. Mai 2018.
  7. Gewinner des Kristallen-Preises 2015, kristallen.tv, abgerufen am 26. Mai 2016 (schwedisch)