Joseph Bruyère

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Joseph Bruyère (* 5. Oktober 1948 in Maastricht, Niederlande) ist ein ehemaliger belgischer Radrennfahrer.

Karriere[Bearbeiten]

Bruyère begann seine Karriere 1970 beim belgischen Team Faemino-Faema, wechselte aber schon im nächsten Jahr zu Molteni.

Neben dem Gewinn einer Tour de France-Etappe 1972 ragen in seiner Karriere die Siege beim Omloop Het Volk 1974, 1975, 1980 und die Siege bei Lüttich-Bastogne-Lüttich in den Jahren 1976 (vor Freddy Maertens und Frans Verbeeck) und 1978 (vor Dietrich Thurau und Francesco Moser) heraus.

Bei der Tour de France konnte er 1974 das Gelbe Trikot für 4 Tage tragen und 1978 sogar für 8 Tage. 1978 belegte er bei seiner fünften (und letzten) Tour-Teilnahme einen 4. Platz in der Endabrechnung. 1980 beendete er seine Karriere.

Teams[Bearbeiten]

  • 1970 - Faemino-Faema
  • 1971 - Molteni
  • 1972 - Molteni
  • 1973 - Molteni
  • 1974 - Molteni
  • 1975 - Molteni
  • 1976 - Molteni
  • 1977 - Fiat France
  • 1978 - C & A
  • 1979 - Flandria-Velda
  • 1980 - Marc-V.R.D.

Weblinks[Bearbeiten]