Stan Ockers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tafel zur Erinnerung an Stan Ockers in seiner Heimatstadt Borgerhout, an der Stan Ockers-Straat

Constant "Stan" Ockers (* 3. Februar 1920 in Borgerhout, Belgien; † 1. Oktober 1956 in Antwerpen, Belgien) war ein belgischer Radrennfahrer.

Der Allrounder wurde 1941 Radprofi, konnte sich aber erst in den 1950er Jahren in Szene setzen. Sein weitaus stärkstes Jahr war 1955, als er das "Ardennen-Double" mit aufeinanderfolgenden Siegen bei den Klassikern La Flèche Wallonne und Lüttich–Bastogne–Lüttich holte. Im gleichen Jahr konnte er zudem die Straßenrad-Weltmeisterschaft im italienischen Frascati für sich entscheiden.

Bei der Tour de France 1950 und 1952 wurde er jeweils Zweiter hinter Ferdy Kübler bzw. Fausto Coppi. 1955 und 1956 gewann er das Trikot des besten Sprinters.

Stan Ockers starb 1956, nur 36-jährig, nach einem Sturz bei einem Rennen in Antwerpen.

Weblinks[Bearbeiten]