Kákics

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kákics
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Kákics (Ungarn)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Ungarn
Region: Südtransdanubien
Komitat: Baranya
Kleingebiet bis 31.12.2012: Sellye
Kreis ab 1.1.2013: Sellye
Koordinaten: 45° 54′ N, 17° 51′ OKoordinaten: 45° 54′ 15″ N, 17° 51′ 28″ O
Höhe: 180 m
Fläche: 14,89 km²
Einwohner: 222 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte: 15 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+36) 73
Postleitzahl: 7958
KSH kódja: 06415
Struktur und Verwaltung (Stand: 2016)
Gemeindeart: Gemeinde
Bürgermeisterin: Lívia Katalin Szekeresné Spang (parteilos)
Postanschrift: Petőfi utca 2
7958 Kákics
(Quelle: A Magyar Köztársaság helységnévkönyve 2011. január 1. bei Központi statisztikai hivatal)

Kákics ist eine ungarische Gemeinde im Kreis Sellye im Komitat Baranya.

Geographische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marócsa liegt 2,5 Kilometer nordwestlich, Okorág 1,5 Kilometer nördlich, die Kreisstadt Sellye 2 Kilometer südlich und Bogdása 5 Kilometer südwestlich.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Heimatkundliche Sammlung (Helytörténeti kiállítás)
  • Reformierte Kirche, erbaut im 18. Jahrhundert
  • Schäferhaus (Pásztorház)

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kákics ist angebunden an die Eisenbahnstrecke von Szentlőrinc nach Sellye. Durch die Gemeinde führt die Landstraße Nr. 5806.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kákics – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien