Karin Seven

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karin Seven (* 1964 in Kaiserslautern) ist eine deutsche Schauspielerin und Autorin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karin Seven lebt seit 1993 in Berlin. Ihre Schauspielausbildung absolvierte sie in München am Zinner-Schauspielstudio. Danach war sie Schülerin von Walter Lott am Actor Studio in New York. Seit 1998 arbeitet sie auch als Regisseurin, Dozentin und Coach. 2005 gründete sie eine eigene Theatercompany, die Society Players/theater hautnah. In der Company arbeitet sie als Regisseurin und als Schauspielerin, die entstehenden Stücke werden an verschiedenen Off-Bühnen in Berlins gespielt.

Sie spielte u. a. Hauptrollen in Shakespeare Klassikern wie Der Widerspenstigen Zähmung (Katharina), Der Kaufmann von Venedig (Nerissa), in Gerhart Hauptmanns Drama Biberpelz (Leontine), in Woyzeck von Georg Büchner sowie zeitgenössische Stücke wie Eine Mittsommernachtssexkomödie von Woody Allen, In 80 Tagen um die Welt, das Mädchen in Linie 1, Catherine in Arthur Millers Blick von der Brücke, das Lämmchen in Kleiner Mann – was nun?, Majorie in Extremities von William Mastrosimone, Frankie in Frankie and Johnny in the Claire de Lune von Terrence McNally, Sie in Krausers Lederfresse und Sarah in Herr Kolpert, Sonja in Drei Mal Leben von Yasmina Reza, Barbara in Angst essen Seele auf von R. W. Fassbinder, Petra von Kant in Die bitteren Tränen der Petra von Kant von R. W. Fassbinder.

Regiearbeit hatte sie mit Theaterproduktionen Nur Kinder, Küche, Kirche von Dario Fo, Herr Kolpert von David Gieselmann, Schlafzimmergäste von Allan Ayckborn sowie Criminal Hearts.

Als Autorin wurde ihr Buch PowerAct-Ihr starker Auftritt 2015 veröffentlicht.

Engagements[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]