Karl Heinz Ritschel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Karl Heinz Ritschel (* 20. Jänner 1930 in Oberaltstadt, Tschechoslowakei; † 5. Jänner 2019)[1] war ein österreichischer Journalist und Publizist.

Jugend und Ausbildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karl Heinz Ritschel musste 1946 mit seiner Familie nach Wien flüchten. Er studierte Publizistik und Kunstgeschichte und promovierte 1959 zum Dr. phil.[2]

Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ritschel war ab 1954 Redakteur des Bild-Telegraf, 1955 arbeitete er für die Kleine Zeitung. Von 1956 bis 1958 war er letzter Chefredakteur des Bild-Telegraf. Ab 1959 war er Wirtschaftsredakteur der Salzburger Nachrichten, ab 1964 stellvertretender Chefredakteur und von 1965 bis 1995 Chefredakteur.

Ab 1950 war er Mitglied der katholischen Studentenverbindung KÖStV Austria Wien im ÖCV[3]. Er starb Anfang Jänner 2019, zwei Wochen vor seinem 89. Geburtstag.

Publikationen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Diplomatie um Südtirol. Politische Hintergründe eines europäischen Versagens. Seewald, Stuttgart 1966.
  • Venedig. Königin der Adria (= Eine Stadt erzählt. Grosse Reihe. 2, ZDB-ID 2294296-8). Zsolnay, Wien u. a. 1969.
  • Salzburg. Anmut und Macht (= Eine Stadt erzählt. Grosse Reihe. 4). Zsolnay, Wien u. a. 1970.
  • China – eine Momentaufnahme. Edition Reinartz, Salzburg 1974.
  • Julius Raab. Der Staatsvertragskanzler. Edition Reinartz, Salzburg 1975.
  • Bruno Buchwieser. „Auftrag und Ziel …“. Edition Reinartz, Salzburg 1977.
  • Steirische Wege. Dokumentation unserer Zeit, Zürich 1978.
  • Österreich ist frei. Der Weg zum Staatsvertrag 1945–1955. Tusch, Wien 1980, ISBN 3-85063-033-1.
  • Plädoyer für das Konservative. Vier Reden. Zsolnay, Wien u. a. 1981, ISBN 3-552-03309-2.
  • Von Salzburg und Salzburgern. Winter, Salzburg 1984, ISBN 3-85380-045-9.
  • Salzburger Miniaturen. 4 Bände. Müller, Salzburg u. a. 1998–2007.
  • In die Zeit geschrieben. Gedanken abseits vom Tage. Otto Müller, Salzburg u. a. 1999, ISBN 3-7013-0996-5.
  • Miniaturen zur Weltgeschichte. Otto Müller, Salzburg 2007, ISBN 978-3-7013-1135-4.
  • Serie „Dokumentation unserer Zeit“

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Langjähriger SN-Chefredakteur gestorben. In: DiePresse.com. 7. Januar 2019, abgerufen am 7. Januar 2019.
  2. Manfred Perterer: Die SN trauern um Karl Heinz Ritschel. In: Salzburger Nachrichten. 7. Januar 2019, abgerufen am 7. Januar 2019.
  3. Gesamtverzeichnis des ÖCV 2004, IV - 472.