Katherine Langford

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Katherine Langford (2018)

Katherine Langford (* 29. April 1996[1] in Perth, Western Australia[2][3]) ist eine australische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Langford verbrachte ihre Schulzeit an der Perth Modern School[2] und erzielte in dieser Zeit Erfolge als Schwimmerin.[3] Sie studierte Schauspielerei am National Institute of Dramatic Art in Sydney und Gesang an der Perth’s Principal Academy of Performing Arts. Die Masterclass belegte sie am Royal Conservatoire of Scotland in Glasgow. Ihr Filmdebüt gab sie mit dem Kurzfilm Daughter, der bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes 2016 Premiere hatte.

Bekannt wurde sie durch ihre Rolle der Hannah Baker in der Netflix-Serie Tote Mädchen lügen nicht. Für diese Rolle wurde sie 2018 für den Golden Globe nominiert. In der Verfilmung von „Simon Vs. The Homo Sapiens Agenda“ (dt. Nur drei Worte) von Becky Albertalli mit dem Titel Love, Simon übernahm sie die Rolle der Leah Burke. Sie könnte in einer Fortsetzung, die auf dem Buch Leah on the Offbeat basiert, erneut die Rolle übernehmen.[4]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Katherine Langford: Instagram-Beitrag „21 🎂“. In: Instagram. 29. April 2017. Abgerufen am 29. April 2017.
  2. a b Pip Christmass: 13 reasons why Perth actor Katherine Langford’s star is rising. In: DailyTelegraph.com. 15. Januar 2017. Abgerufen am 13. April 2017.
  3. a b Samantha Highfill: 13 Reasons Why: Get to know series star Katherine Langford. In: EW.com. 3. April 2017. Abgerufen am 13. April 2017.
  4. Desiree O: Katherine Langford Might Be Starring in a ‘Love, Simon’ Sequel (en) In: Brit+Co. 15. März 2018. Abgerufen am 2. Juli 2018.