Kerlon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kerlon
Spielerinformationen
Name Kerlon Moura Souza
Geburtstag 27. Januar 1988
Geburtsort Ipatinga, Minas GeraisBrasilien
Größe 167 cm
Position Mittelfeld, Sturm
Junioren
Jahre Station
2001–2005 Cruzeiro Belo Horizonte
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2005–2008 Cruzeiro Belo Horizonte 42 (9)
2008–2009 AC Chievo Verona 4 (0)
2009–2010 Inter Mailand 0 (0)
2009–2010 → Ajax Amsterdam  (Leihe) 0 (0)
2011 Paraná Clube 3 (0)
2012 Nacional EC 1 (0)
2015–2016 Sliema Wanderers 1 (0)
2016– Villa Nova AC 8 (2)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 18. Jänner 2016 [1]

Kerlon (* 27. Januar 1988 in Ipatinga, Minas Gerais, mit vollem Namen Kerlon Moura de Souza), ist ein brasilianischer Fußballspieler, der seit Sommer 2016 bei Villa Nova AC unter Vertrag steht.

Sein Markenzeichen ist der „Seehund-Trick“, weshalb er auch Foquinho (übersetzt: der kleine Seehund) genannt wird, bei dem er den Ball auf dem Kopf über das halbe Spielfeld balanciert und unstoppbar scheint.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kerlon begann seine Karriere beim brasilianischen Großklub Cruzeiro Belo Horizonte, wo er die Position des Stürmers, manchmal auch die des zentralen Mittelfeldspielers innehatte. Zum Beginn der Saison 2008/2009 zog es Kerlon für 1,3 Millionen Euro nach Italien zum Serie-A-Aufsteiger AC Chievo Verona. Sein Serie-A-Debüt feierte er am 29. Oktober 2008 beim 1:2 beim Heimspiel gegen Lazio Rom. In der Spielzeit brachte er es auf drei weitere Einsätze, da er bis zum Saison-Ende verletzungsbedingt ausfiel.

Am 7. Juli 2009 wurde bekannt, dass Kerlon im Sommer ablösefrei zu Ligakonkurrent Inter Mailand wechselt, wo er einen Vertrag bis 30. Juni 2012 erhielt.

Zu Beginn der Saison 2009/10 wurde Kerlon für ein Jahr zu Ajax Amsterdam verliehen.

In der Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der U-17-Südamerikameisterschaft 2005 in Venezuela konnte Kerlon das erste Mal die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf sich ziehen. Neben dem Turniersieg gewann er den Titel des Torschützenkönigs und wurde zum besten Spieler des Turniers gewählt.

Erfolge/Titel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Nationalmannschaft

Im Verein

Individuelle Erfolge/Ehrungen

  • Torschützenkönig und bester Spieler der U-17-Südamerikameisterschaft: 2005

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. soccerway

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]