Kevin Brooks

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kevin Brooks (* 30. März 1959 in Pinhoe bei Exeter in der Grafschaft Devon, England) ist ein britischer Schriftsteller.

Leben und Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kevin Brooks studierte in Birmingham und London (B. A. in Kulturwissenschaften, Universität Aston, 1983). Sein Geld verdiente er lange mit Gelegenheitsjobs u.a. als Tankwart, als Verkäufer im Londoner Zoo und als Gehilfe in einem Krematorium. Er spielte Gitarre in einer Punkrockband und schrieb eigene Songs. Seit dem überwältigenden Erfolg seines Debütromans Martyn Pig lebt er als freier Schriftsteller in Manningtree im County Essex. Sein Roman iBoy wurde verfilmt.

Bibliografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kinder- und Jugendbuch

  • 2002: Martyn Pig (dt. Martyn Pig. Roman. Aus dem Englischen von Uwe-Michael Gutzschhahn, dtv, München 2004, ISBN 978-3-423-70866-1)
  • 2003: Lucas (dt. Lucas. Roman. Aus dem Englischen von Uwe-Michael Gutzschhahn, dtv, München 2005, ISBN 978-3-423-70913-2)
  • 2004: Kissing the Rain (dt. Kissing the Rain. Roman. Aus dem Englischen von Uwe-Michael Gutzschhahn, dtv, München 2007, ISBN 978-3-423-71211-8)
  • 2004: Bloodline
  • 2005: Candy (dt. Candy. Roman. Aus dem Englischen von Uwe-Michael Gutzschhahn, dtv, München 2006, ISBN 978-3-423-71189-0)
  • 2005: I see You, Baby
  • 2006: The Road of the Dead (dt. The Road of the Dead. Roman. Aus dem Englischen von Uwe-Michael Gutzschhahn, dtv, München 2008, ISBN 978-3-423-71286-6)
  • 2006: Johnny Delgado
  • 2007: Being (dt. Being. Roman. Aus dem Englischen von Uwe-Michael Gutzschhahn, dtv, München 2009, ISBN 978-3-423-71345-0)
  • 2008: Black Rabbit Summer (dt. Black Rabbit Summer. Roman. Aus dem Englischen von Uwe-Michael Gutzschhahn, dtv premium, München 2009, ISBN 978-3-423-24775-7)
  • 2009: Killing God (dt. Killing God. Roman. Aus dem Englischen von Uwe-Michael Gutzschhahn, dtv, München 2011, ISBN 978-3-423-71451-8)
  • 2010: iBoy (dt. iBoy. Roman. Aus dem Englischen von Uwe-Michael Gutzschhahn, dtv premium, München 2011, ISBN 978-3-423-24845-7)
  • 2011: Naked (dt. Live Fast, Play Dirty, Get Naked. Roman. Aus dem Englischen von Uwe-Michael Gutzschhahn, dtv premium, München 2013, ISBN 978-3-423-24957-7)
  • 2013: The Bunker Diary (dt. Bunker Diary. Roman. Aus dem Englischen von Uwe-Michael Gutzschhahn, dtv, München 2014, ISBN 978-3-423-74003-6)
  • 2014: The Ultimate Truth (dt. Travis Delaney – Was geschah um 16:08?, dtv, 2015)
  • 2014: The Danger Game
  • 2016: Travis Delaney

Belletristik

  • 2011: A Dance of Ghosts (dt. Schlafende Geister. Kriminalroman. Aus dem Englischen von Uwe-Michael Gutzschhahn, dtv, München 2011, ISBN 978-3-423-21329-5)
  • 2012: Until the Darkness comes (dt. Bis es dunkel wird. Kriminalroman. Aus dem Englischen von Uwe-Michael Gutzschhahn, dtv, München 2013, ISBN 978-3-423-21431-5)
  • 2013: Wrapped in White (dt. Gefangen im Nichts. Kriminalroman. Aus dem Englischen von Uwe-Michael Gutzschhahn, dtv, München 2014, ISBN 978-3-423-21533-6)

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere Auszeichnungen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]