Kevin Wolze

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kevin Wolze

Kevin Wolze (2013)

Spielerinformationen
Geburtstag 9. März 1990
Geburtsort WolfsburgDeutschland
Größe 174 cm
Position linker Verteidiger, Mittelfeld
Vereine in der Jugend
1994–2002
2002–2006
2006–2008
WSV Wendschott
VfL Wolfsburg
Bolton Wanderers
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2008–2011
2011–
2012–
VfL Wolfsburg II
MSV Duisburg
MSV Duisburg II
71 (17)
113 (12)
6 0(2)
Nationalmannschaft
Deutschland U-16
Deutschland U-17
Deutschland U-18
Deutschland U-19
Deutschland U-20
8 0(1)
23 0(4)
7 0(2)
11 0(1)
2 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Sommerpause 2015

Kevin Wolze (* 9. März 1990 in Wolfsburg) ist ein deutscher Fußballspieler, der beim MSV Duisburg unter Vertrag steht.

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Anfänge in Wolfsburg und England (bis 2011)[Bearbeiten]

Kevin Wolze wuchs in Wolfsburg auf und begann beim dort angesiedelten WSV Wendschott im frühen Kindesalter mit dem Fußballspielen. Diesem Verein blieb er treu, bis ihm 2002 im Alter von zwölf Jahren die Aufnahme in die D-Jugendmannschaft des Bundesligisten VfL Wolfsburg gelang. In der nachfolgenden Zeit durchlief er die weiteren Altersstufen und gewann 2005/06 mit den B-Junioren die Meisterschaft in der Regionalliga.[1] Er galt als sehr talentiert und erhielt Angebote vom FC Bayern München und den englischen Klubs Arsenal London sowie Bolton Wanderers. Letztlich entschied der damals 16-Jährige sich für einen Wechsel zu Bolton, welcher im Sommer 2006 zustande kam.[2]

Die nachfolgende Zeit verbrachte er dementsprechend nach England, während er parallel regelmäßig in deutsche Jugendauswahlmannschaften eingeladen wurde. Sein privates Umfeld bildete eine Gastfamilie. Er lief hauptsächlich für das U-18-Team auf, wurde gelegentlich aber auch für die zweite Mannschaft berücksichtigt.[2]

Im Sommer 2008 erfolgte seine Rückkehr zum VfL Wolfsburg, bei dem er fortan für die zweite Mannschaft vorgesehen war. Wolze, der sowohl im Mittelfeld als auch auf der linken Abwehrseite aufgeboten wird, zeigte gute Leistungen und entwickelte sich so zum Stammspieler in der viertklassigen Regionalliga Nord.[3] Dies blieb er in den darauffolgenden Saisons, jedoch bestand keine Perspektive auf einen Sprung in die Profimannschaft. Angesichts dessen verließ er Wolfsburg 2011 und wechselte zum Zweitligisten und vorherigen Pokalfinalisten MSV Duisburg.

MSV Duisburg (seit 2011)[Bearbeiten]

Beim MSV, wo mit Sergej Karimow ein bisheriger Mannschaftskollege zeitgleich verpflichtet wurde, unterschrieb er einen Vertrag bis 2013. In seinem Zweitligadebüt am 17. Juli 2011 erzielte er bei der 2:3-Niederlage gegen den Karlsruher SC beide Treffer. Sein Tor zum zwischenzeitlichen 1:0 nach nur 17 Sekunden war das drittschnellste Tor in der eingleisigen 2. Bundesliga. Anschließend nahm er zunächst einen Stammplatz ein und musste sich mit Duisburg zeitweise im Kampf gegen den Abstieg bewähren. In der Hinrunde der Spielzeit 2012/13 wurde er dagegen nur selten berücksichtigt[4], schaffte dann aber wieder die Rückkehr in den Kreis der ersten Elf. Dabei übernahm er stets verschiedene Positionen im Mittelfeld.[5] Nach schwachem Saisonstart reichte es 2013 letztlich für eine Platzierung im Tabellenmittelfeld, doch aufgrund einer Lizenzverweigerung kam es zum Zwangsabstieg. Nachdem die Zugehörigkeit zur Dritten Liga nur einige Tage vor Saisonbeginn feststand, verkündete Wolze seinen Verbleib in Duisburg, was ihm große Beliebtheit bei den Anhängern einbrachte.

Trotz der schwierigen Bedingungen reichte es im ersten Drittligajahr für eine Platzierung im oberen Tabellenmittelfeld. Zur Spielzeit 2014/15 wurde der Kader verstärkt und der zuvor dauerhaft ins Mittelfeld gerückte Wolze nahm nun wieder die Position des Linksverteidigers ein.[5] Dort konnte er sich etablieren und kämpfte mit seinen Teamkollegen um den Aufstieg. Dieser wurde am vorletzten Spieltag mit einem 3:1-Heimsieg gegen Holstein Kiel vorzeitig erreicht. Ihm selbst gelang dabei per Flanke die Vorlage zum letzten Treffer der Partie.[6]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Kevin Wolze durchlief sämtliche Jugendnationalmannschaften des DFB von der U-16 bis zur U-20. Mit der deutschen U-17-Auswahl nahm er an der Weltmeisterschaft 2007 teil und erreichte das Halbfinale. Zwischenzeitlich war er Kapitän der U-18 Nationalmannschaft.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kevin Wolze – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Steckbrief, eigene Website
  2. a b c Tagebuch, eigene Website
  3. Kevin beim VfL, eigene Website
  4. Wolze macht auf sich aufmerksam, kicker.de
  5. a b MSV Duisburg: Kevin Wolze und seine neue, alte Rolle als Linksverteidiger, 3-liga.com
  6. Lokalsport: Lettieri widmet Aufstieg seiner Familie, rp-online.de