Kirchenregion Abruzzen-Molise

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Abruzzen-Molise:
Grenzveränderungen und -ziehungen

Die Kirchenregion Abruzzen-Molise (ital. Regione ecclesiastica Abruzzo-Molise) ist eine der 16 Kirchenregionen der römisch-katholischen Kirche in Italien. Sie umfasst 4 Kirchenprovinzen mit insgesamt 11 Diözesen.

Territorial erstreckt sich die Kirchenregion Abruzzen-Molise über die zwei italienischen Regionen Abruzzen und Molise.

Die Kirchenregion Abruzzen-Molise ist in 4 Kirchenprovinzen aufgeteilt:

Kirchenprovinz Campobasso-Boiano[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bistum Isernia-Venafro
  2. Bistum Termoli-Larino
  3. Bistum Trivento

Kirchenprovinz Chieti-Vasto[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Kirchenprovinz Chieti-Vasto

Kirchenprovinz L’Aquila[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Kirchenprovinz L’Aquila
  1. Bistum Avezzano
  2. Bistum Sulmona-Valva

Kirchenprovinz Pescara-Penne[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]