Kohl (Familienname)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kohl ist ein deutschsprachiger Familienname.

Herkunft und Bedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kohl ist ein Berufsübername zu mittelhochdeutsch kōl, kœl, kœle (lateinisch: caulis >Stängel, Stängelkohl<) >Kohlkopf, Kohl< für den Kohlbauern.
  2. Übername nach einer Vorliebe für Kohlgerichte.

Der Kohl spielte in der mittelalterlichen Ernährung eine wichtige Rolle.[1]

Namensträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

E[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Emil Viktor Kohl (1862–1924), österreichischer Physiker und Hochschullehrer
  • Ernst Kohl (1825–1901), deutscher Oberbaurat, Direktor der Weimar-Geraer Eisenbahn

F[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

G[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

H[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

I[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Irene Kohl (1894–1990), deutsche Schauspielerin
  • Ida Kohl (1814–1888), deutsche Schriftstellerin

J[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

K[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

L[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

M[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

O[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Oliver Kohl (* 1964), deutscher General
  • Otto Kohl (1886–1972), deutscher Offizier, zuletzt Generalleutnant

P[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

R[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

S[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

T[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

W[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Duden Familiennamen, Dudenverlag, Mannheim 2005, ISBN 3-411-70852-2, S. 389.