Kreis Buk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verwaltungsgliederung der Provinz Posen
  • Regierungsbezirk Bromberg
  • Regierungsbezirk Posen
  • Der Kreis Buk im Westen der preußischen Provinz Posen bestand von 1815 bis 1887.

    Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Das Gebiet um die westpolnische Stadt Buk gehörte nach der Zweiten Teilung Polens von 1793 bis 1807 zur preußischen Provinz Südpreußen. Mit dem Frieden von Tilsit kam das Gebiet 1807 vorübergehend an das neugebildete Herzogtum Warschau, fiel aber mit dem Wiener Kongress am 15. Mai 1815 erneut an das Königreich Preußen, wo es nunmehr zur Provinz Posen gehörte.

    Verwaltungsgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Im Zuge der preußischen Verwaltungsreformen wurde zum 1. Januar 1818 ein Kreis Buk neu festgelegt. Sitz des Landratsamtes wurde die Kreisstadt Neutomysl. Als Teil der Provinz Posen wurde der Kreis Buk am 18. Januar 1871 gleichzeitig Teil des neu gegründeten Deutschen Reichs, wogegen die polnischen Abgeordneten im neuen Reichstag am 1. April 1871 protestierten.

    Der Kreis Buk gliederte sich in fünf Stadtgemeinden (Buk, Grätz, Neustadt bei Pinne, Neutomischel und Opalenitza) sowie in Landgemeinden und selbstständige Gutsbezirke, die in Polizeidistrikten zusammengefasst waren.

    Er hatte eine Fläche von 952 km². Die Bevölkerung des Kreises Buk bestand zu etwa zwei Dritteln aus Polen und zu etwa einem Drittel aus Deutschen.

    Am 1. Oktober 1887 wurde der Kreis Buk aufgelöst. Aus der Westhälfte wurde der neue Kreis Neutomischel, aus der Osthälfte wurde der neue Kreis Grätz gebildet.

    Landräte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1815–1820: ?
    1820–1824: von Glowczewski
    1820–1824: Schubert
    1824–1873: Freiherr von Richthofen
    1874–9999: Carl Bischoff (1835–1900)
    1874–1881: Ludwig Zachariae (1844–1881)
    1881–1887: Richard Klapp (* 1841)

    Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

     Commons: Kreis Buk – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
    • Kreis Buk Verwaltungsgeschichte und die Landräte auf der Website territorial.de (Rolf Jehke), Stand 13. August 2013.