La Châtre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
La Châtre
Wappen von La Châtre
La Châtre (Frankreich)
La Châtre
Region Centre-Val de Loire
Département Indre
Arrondissement La Châtre
Kanton La Châtre (Hauptort)
Gemeindeverband Châtre et Sainte Sévère
Koordinaten 46° 35′ N, 1° 59′ OKoordinaten: 46° 35′ N, 1° 59′ O
Höhe 198–263 m
Fläche 6,06 km2
Einwohner 4.178 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 689 Einw./km2
Postleitzahl 36400
INSEE-Code

La Châtre ist eine französische Gemeinde mit 4178 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Indre in der Region Centre-Val de Loire; sie ist Verwaltungssitz des Arrondissements La Châtre und Hauptort des Kantons La Châtre.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Obwohl der Ursprung des Ortes nicht bekannt ist, wird der Ortsname – Dokumenten des 16. Jahrhunderts folgend – auf das lateinische castra zurückgeführt. Um 1010 schuf Raoul II de Déols die Baronie La Châtre für seinen Sohn Ebles.

1151 brannte König Ludwig VII. den Ort nieder, der sich 1209 König Philipp August unterwarf.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1962: 4025
  • 1968: 4524
  • 1975: 4847
  • 1982: 4922
  • 1990: 4623
  • 1999: 4547

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: La Châtre – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien