Landessportverband für das Saarland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verwaltung und Sporthalle

Der Landessportverband für das Saarland (LSVS) mit Sitz an der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken ist der Dachverband der saarländischen Sportverbände und -vereine. Er ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts.

Seine Aufgabe besteht in der finanziellen, ideellen und administrativen Förderung und Unterstützung des Breiten- und Leistungssports. Dazu gehört die Verteilung der ihm per Gesetz (sog. Sportachtel) zugewiesenen Mittel aus den Einnahmen der Saarland-Sporttoto GmbH. Er fördert auch die Durchführung großer Sportveranstaltungen und den Bau von Sportanlagen. So wurde zum Beispiel in den letzten Jahren mit großem Aufwand die Hermann-Neuberger-Sportschule ausgebaut.

Der LSVS beteiligt sich auch an der Finanzierung des Olympiastützpunktes Rheinland-Pfalz/Saarland und ist Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB).

Mit rund 440.000 Mitgliedern ist er die größte Personenvereinigung des Saarlandes. Präsident des LSVS ist derzeit Klaus Meiser.

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]